Menschen am Strand ©kate_sept2004/E+ via Getty Images
© kate_sept2004/E+ via Getty Images

Wassersport

Die 5 besten Strände für Wassersport in der Dominikanischen Republik

HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen

Sommer rund ums Jahr, kristallklares, türkisblaues Wasser und einladende Wellen: Die Dominikanische Republik ist ein echtes Paradies für Wassersport. Buche Deine Reise auf die Trauminsel in der Karibik und nutze die schönsten Strände als Ausgangspunkt, um abzutauchen, die Wellen zu reiten oder Dich vom Wind übers Meer tragen zu lassen. Wir stellen Dir die besten Strände für Wassersport in der Dominikanischen Republik vor.

1
Cabarete Beach und Kite Beach, Cabarete ©jimmyvillalta/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Cabarete Beach und Kite Beach, Cabarete ©jimmyvillalta/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Cabarete Beach und Kite Beach, Cabarete

Das Kitesurfing-Mekka

Ganz oben, an der Nordküste der Dominikanischen Republik, liegt der Ort Cabarete. Dort findest Du gleich zwei Strände, die sich lohnen, wenn Du Dich gern vom Wind übers Meer tragen lässt.

Neben dem Cabarete Beach liegt dort auch der Kite Beach. Und der heißt vollkommen zu Recht so.

An diesem Strand finden KitesurferInnen perfekte Bedingungen vor: Der Wind bläst hier kräftig, sodass Du immer ordentlich Zug auf dem Trapez hast. Das Wasser ist außerdem ganzjährig angenehm warm. Im Falle eines Falles landest Du also im sommerlich temperierten Atlantik.

Lass Dich hier über die Wellen tragen, schwinge Dich in ganz neue Höhen auf und genieße das Gefühl von Freiheit auf dem Meer.

Willst Du Dich einmal in anderen Sportarten auf dem Wasser ausprobieren, bist Du hier übrigens genauso richtig: Hier lässt es sich nämlich auch wunderbar surfen oder windsurfen.

2
Playa Bavaro in Punta Cana ©Danny Lehman/The Image Bank via Getty Images
Playa Bavaro in Punta Cana ©Danny Lehman/The Image Bank via Getty Images

Playa Bavaro, Punta Cana

Schnorcheln im Paradies

Punta Cana ist einer der bekanntesten Orte der Dominikanischen Republik. Das liegt zum einen an der Lage, denn die Stadt mit rund 54.000 Einwohnern befindet sich ganz im Osten des Landes, direkt dort, wo der Atlantik und das Karibische Meer sich treffen. In Punta Cana kannst Du in luxuriösen Hotels einen herrlichen Urlaub verbringen, die Strände zum Entspannen nutzen und zufrieden aufs Meer blicken.

Hast Du es lieber etwas aktiver, bist Du hier aber genauso gut aufgehoben, denn in Punta Cana kannst Du die Strände natürlich auch für den Wassersport nutzen. Schnappe Dir also Deine Tauchermaske, den Schnorchel und die Flossen und entdecke ein wahres Paradies für SchnorchlerInnen. Lass Dich von der kunterbunten Unterwasserwelt vor dem Strand Playa Bavaro verzaubern und genieße die Stille und Entspannung im Wasser.

Etwas spektakulärer geht es beim Tiefseetauchen zu. Auch dafür bist Du in Punta Cana und am Playa Bavaro goldrichtig. Lass Dich von einem der vielen Anbieter ein kleines Stück raus aufs Meer fahren und erkunde dort Schiffswracks oder die bunt leuchtenden Korallenriffe.

Zu guter Letzt kannst Du in Punta Cana auch hochseefischen. Geh mit einem der Anbieter vom Bavaro Beach aus auf eine Charterbootstour und versuche Dein Glück. Vielleicht machst Du ja einen guten Fang.

3
Playa Grande, Dominikanische Republik © lleerogers/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Playa Grande, Dominikanische Republik © lleerogers/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Playa Grande, zwischen Rio San Juan und Cabrera

Surfen am Traumstrand

Der Strand Playa Grande im Norden der Dominikanischen Republik hat eine für SurferInnen ideale Lage: Der Strand liegt nämlich so exponiert, dass Dir hier so gut wie immer ein ordentlicher Wind um die Ohren saust, der WassersportlerInnen garantiert ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Hier kommen begeisterte FreundInnen des Wassersports aus aller Welt zusammen, um die perfekten Bedingungen zu nutzen und die Schönheit der Strände zu genießen.

Abgesehen von einem Luxusresort und einigen Häusern, ist hier nicht viel Infrastruktur vorhanden. Dadurch ist der Strand meist nicht so voll, wie andere Strände es mitunter sind. Wenn Du hier Dein Board auspackst und die zuverlässig heranrollenden Wellen reitest, Dich beim Windsurfen über das Wasser pusten lässt oder Dich beim Kiten in spektakuläre Höhen schraubst, ist der Urlaub so gut wie perfekt.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp:

Statte auch dem Strand Playa Preciosa östlich vom Playa Grande einen Besuch ab. Dort ist oft noch ein bisschen weniger los.

4
Playa Boca Chica, Boca Chica ©valio84sl/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Playa Boca Chica, Boca Chica ©valio84sl/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Playa Boca Chica, Boca Chica

Auf dem Jetski durchs karibische Paradies

Boca Chica liegt im Süden der Dominikanischen Republik, etwa 30 Kilometer östlich der Hauptstadt Santo Domingo. Hier umgehst Du den ganz großen Trubel der Großstadt und kannst dennoch die lebendige Kultur des Landes und seiner BewohnerInnen genießen.

Liebst Du den Wassersport, hast Du gleich noch einen Grund, Deinen nächsten Urlaub in Boca Chica zu verbringen, denn an diesem Ort ist im und auf dem Wasser ebenfalls einiges geboten. Hier kannst Du wunderbar schnorcheln oder beim Tauchen größere Tiefen erkunden. Lass Dich dabei von den farbenfrohen Bewohnern des Karibischen Meers überraschen und begeistern.

Bleibst Du lieber auf dem Wasser, nimm doch mal auf einem Jetski Platz. Mit ordentlicher Motorkraft kannst Du damit über das herrlich warme Wasser düsen und den Rausch der Geschwindigkeit erleben. Alternativ schnallst Du Dir zwei Wasserski unter die Füße und lässt Dich über das kristallklare Meer ziehen. Oder Du lässt Dich beim Parasailing, an einem runden Schirm hängend, in luftige Höhen tragen. Die Aussicht von dort oben aufs Meer, auf die Strände und die unendlich schöne Küste wirst Du bestimmt so schnell nicht vergessen.

5
Playa Rincon, Dominikanische Republik © Robertobinetti70/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Playa Rincon, Dominikanische Republik © Robertobinetti70/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Playa Rincon, Samaná

Abgeschiedene Wassersportoase

Die Halbinsel Samaná liegt im Nordosten des Landes. Hier zeigt die Dominikanische Republik an allen Ecken und Enden, wie wunderschön sie wirklich ist. Dieses Fleckchen Erde wird Dich mit seiner natürlichen Wildheit garantiert begeistern.

Willst Du aber nicht nur staunen, sondern auch beim Wassersport aktiv werden, lohnen sich auch hier verschiedene Strände. Ganz besonders ist der Strand Playa Rincon im Nordosten der Halbinsel zu empfehlen. Der traumhaft schöne Bilderbuchstrand liegt etwas geschützt in einer größeren Bucht und bietet so perfekte Bedingungen für ruhigere Wassersportarten wie Stand-up-Paddling oder Kajakfahren. Alternativ kannst Du auch den fast fünf Kilometer langen Strand einmal hoch- und dann wieder hinunterlaufen.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp:

Ist Dir das Meer zu warm und suchst Du mal eine echte Erfrischung, statte am besten der Badestelle im Nordwesten des Strandes unweit des Restaurants einen Besuch ab. Tauchen oder schnorcheln kannst Du hier zwar nicht, aber Du findest herrlich kühles Wasser vor, das Dich frisch für weitere Abenteuer auf dem Wasser macht.

Top Angebote in der Dominikanischen Republik

Alle Anzeigen
Geschrieben von:HolidayCheckDeine ReiseexpertInnen