Menschen am Strand von Source d'Argent auf den Seychellen. © Atlantide Phototravel/Corbis Documentary via Getty Images
© Atlantide Phototravel/Corbis Documentary via Getty Images

Strandurlaub

Die 10 schönsten Strände auf den Seychellen

Ein Hauch von Luxus, umgeben von unberührter Natur – das sind die Seychellen. Über 300 hinreißende Strände erstrecken sich entlang der Küsten der 115 Inseln, die sich abgeschieden im Indischen Ozean befinden. Und auf ihnen sind einige der schönsten Strände der Welt zu finden. Wir nehmen Dich mit auf die Reise nach La Digue, Praslin, Silhoutte, Mahé und Bird Islands, wo Deine Füße Spuren im pudrig weißen Sand hinterlassen, Du im türkisfarbenen Wasser abtauchen und unter Palmen entspannen kannst.

Folge unserem WhatsApp Kanal!Gutscheine, Gewinnspiele, relevante News & Updates zum Thema Reisen!Zum Kanal
1
Beach Grand Anse auf der Insel La Digue, Seychellen. © Martin Ruegner/Stone via Getty Images
Beach Grand Anse auf der Insel La Digue, Seychellen. © Martin Ruegner/Stone via Getty Images

Grand Anse, La Digue

Sonnen und surfen in wilder Kulisse

Der Grand-Anse-Strand auf La Digue ist ein malerisches Paradies. Der Sand ist unheimlich weich und weit, dazwischen immer wieder imposante Granitblöcke und ein intensives Farbenspiel. Das Flair ist wild und ungezähmt – anstatt auf sanfte, leise Wellen zu treffen, erlebst Du hier eine tosende Brandung, was für das Schwimmen nicht ideal ist. Aber SurferInnen werden begeistert sein. Vor Ort findest Du auch ein kleines Restaurant und Toiletten. Perfekt für lange Spaziergänge und das Sonnentanken unter Palmen.

2
Beach Petite Anse auf den Seychellen. © Finn Hafemann/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Beach Petite Anse auf den Seychellen. © Finn Hafemann/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Petite Anse, La Digue

Hotspot für RomantikerInnen

Der Strand Petite Anse liegt direkt neben dem Grand Anse. Mit gutem Schuhwerk kannst Du diesen gut zu Fuß über die Felsen erreichen. Es ist ein zauberhafter, unberührter Strand mit türkisblauem Wasser, der ganz ohne Infrastruktur und viele Menschen auskommt. Starke Strömungen und hohe Wellen erschweren das Schwimmen. Aber dafür eignet sich der ruhige, abgelegene Strand hervorragend für ein Picknick oder ein Bad in der Sonne. Der Blick hinaus auf den Horizont lässt die Welt in einem Meer an schönen Momenten versinken. Wenn Du Dich von der Natur verzaubern lassen möchtest, bist Du hier richtig.

3
Beach Anse Source d'Argent, Seychellen © Matteo Colombo/DigitalVision via Getty Images
Beach Anse Source d'Argent, Seychellen © Matteo Colombo/DigitalVision via Getty Images

Anse Source d’Argent, La Digue

Prominente Strandschönheit

Filmset, Werbekulisse, Fotomotiv: Der Strand Anse Source d’Argent auf der Insel La Digue gehört definitiv zu den Stars auf den Seychellen. Kaum ein anderer Strand wurde so oft abgelichtet und zieht die Menschen so in seinen Bann. Entsprechend tummeln sich auf dem weißen Sand viele BesucherInnen, um Bilder zu machen, mit der Familie zu entspannen oder im glasklaren Wasser zu schnorcheln. Wer sich vom Trubel und dem Eintritt nicht abschrecken lässt, der findet am frühen Vormittag oder am späteren Nachmittag sicher ein ruhiges Plätzchen in einer der Buchten. Die Landschaft ist definitiv großes Kino – Du genießt diese am besten mit einem frisch zubereiteten Fruchtcocktail aus der Strandbar.

4
Beach Anse Lazio auf den Seychellen. © Westend61/Westend61 via Getty Images
Beach Anse Lazio auf den Seychellen. © Westend61/Westend61 via Getty Images

Anse Lazio, Praslin

Weltberühmter Traumstrand

Der Strand Anse Lazio auf der Insel Praslin ist längst kein Geheimtipp mehr, gehört aber zu den schönsten Stränden auf den Seychellen. Leuchtend türkisblaues Wasser, weißer Pudersand und Palmwedel im Sonnenlicht. Schwimmen, schnorcheln, tauchen. Alles ist hier mit der ganzen Familie möglich. Restaurants tischen kreolische Küche auf und RettungsschwimmerInnen achten auf die Sicherheit. Ein familienfreundlicher Strand wie aus dem Bilderbuch.

5
Zwei Personen sitzen auf einer Palme am Strand Anse Volbert auf Praslin, Seychellen. © fokkebok/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Strand Anse Volbert auf Praslin, Seychellen. © fokkebok/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Anse Volbert, Praslin

Flanieren unter Kokospalmen

Palmen, die sich fast waagrecht über den Sandstrand und das blau schimmernde Wasser legen – wenn Du ein kitschiges Fotomotiv suchst, brauchst Du am Strand Anse Volbert auf der Insel Praslin nicht lange suchen. Der feine weiße Sand wird hier idyllisch eingerahmt von üppigem Grün und schmiegt sich kilometerlang ans Ufer. Lange Strandspaziergänge wechseln sich ab mit Besuchen in Bars und Restaurants. Vor allem auch, weil der beliebte Strand direkt ins Touristenzentrum Cote d’Or führt, wo Du viele Hotels, Restaurants und kleine Geschäfte findest. Abwechslung ist damit garantiert. Der Strand selbst bietet ideale Voraussetzungen für Familien mit Kindern, da er leicht abfallend und das Meer sehr ruhig ist. Schwimmen, aber auch viele andere Wassersportarten wie Kajakfahren, Ausflüge mit dem Stand-up-Paddle-Board oder Segelboot sind von hier aus möglich.

6
Palmen am Strand von Anse Georgette, Seychellen. © Gabriele Maltinti/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Palmen am Strand von Anse Georgette, Seychellen. © Gabriele Maltinti/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Anse Georgette, Praslin

Verstecktes Paradies

Etwas versteckt im Norden der Insel Praslin liegt der Strand Anse Georgette. Viele kommen mit der Jacht zum Strand, deshalb schaukeln häufig Boote im Wasser. Zu Fuß musst Du einmal durch die Hotelanlage und Dich rechtzeitig dafür anmelden. Die etwas umständliche Anreise zum abgeschiedenen Strand lohnt sich aber: Palmen, Felsen und der feine weiße Sand zeichnen ein malerisches Bild und die sanften Wellen laden zum Schwimmen ein. An der Strandbar kannst Du dir eine Kokosnuss gönnen und dann gestärkt zum Aussichtspunkt auf die Felsen klettern. Von oben ist der Ausblick mindestens genauso schön wie direkt am Wasser.

7
Beach Anse La Passe, Seychellen. © Westend61/Westend61 via Getty Images
Beach Anse La Passe, Seychellen. © Westend61/Westend61 via Getty Images

Anse La Passe, Silhoutte

Familienfreundlicher Traumstrand

Silhoutte ist die drittgrößte Insel der Seychellen und wenig erschlossen. Es gibt weder Straßen noch Autos. Du reist mit Helikopter oder Boot an. Von den Hotels hast Du es zu Fuß nicht weit zum kilometerlangen Strand La Passe. Der Strand ist durch den Schutz des Riffs familienfreundlich und formt bei Ebbe natürliche Meerwasserpools zum Planschen. Beim Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen begegnest Du vielen Fischen – mit ein wenig Glück sogar einem Stachelrochen.

8
Beach Anse Intendance auf der Mahe Insel, Seychellen. © Igor Tichonow/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Beach Anse Intendance auf der Mahe Insel, Seychellen. © Igor Tichonow/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Anse Intendance, Mahé

Wellenparadies hinter Palmwedel

Im Süden von Mahé gelegen, gehört der Anse Intendance zu den Traumständen der Insel. Vor allem durch seine kraftvollen Wellen, die beeindruckenden Granitformationen und die umliegenden Wälder strahlt der Strand eine gewisse Wildheit aus und wird von SurferInnen aus der ganzen Welt geschätzt.

9
Blick auf die Anse Major Bucht, Seychellen. © Michael Jagla/iStock / Getty Images Plus via Getty Images
Blick auf die Anse Major Bucht, Seychellen. © Michael Jagla/iStock / Getty Images Plus via Getty Images

Anse Major, Mahé

Strand im Dschungel

Wanderschuhe, volle Trinkflasche und Badesachen: Mit diesen drei Dingen wird die Wanderung entlang dem Anse Major Trail durch den Dschungel auf jeden Fall zu einem tollen Erlebnis. Nach gut eineinhalb Stunden und einigen Aussichtspunkten erreichst Du den abgelegenen Strand mitten im Morne Seychellois National Park. Rund um die Korallenriffe tummeln sich Fischschwärme und manchmal auch Schildkröten. Wenn Du nach der Auszeit am Strand keine Lust mehr hast, über die Steine zurückzuwandern, kannst Du Dir alternativ ein Taxiboot nehmen.

10
Strand auf der Bird Island, Seychellen. © Erich Schmidt/imageBROKER via Getty Images
Strand auf der Bird Island, Seychellen. © Erich Schmidt/imageBROKER via Getty Images

West Beach, Bird Island

Inselumrundung mit tierischen Fotocrashern

Kilometerlang rund um die Insel wandern und dabei immer die Zehen in den weißen Pudersand drücken, sanft umspült von ozeanischen Schaumkronen, ohne Felsen, nur mit ein paar Palmen: Bird Island im Norden gehört zu den entlegensten Inseln der Seychellen und ist damit ein geschütztes Rückzugsgebiet für Seevögel. Deshalb kann es schon eine Weile dauern, bis das perfekte Strandfoto ohne gefiederte Fotocrasher gelingt. Aber genau das macht den Charme der Insel aus. Außer Stränden, einer Landebahn fürs Flugzeug und ein paar Villen gibt es hier nichts. Umso entspannter ist der Besuch vom West Beach, der ideal zum Schwimmen und Beobachten von Sonnenuntergängen ist. Auch die Schildkröten schätzen die Lage und legen am Strand ihre Eier ab.

Top Angebote auf den Seychellen

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen