Flag BeachStrand in Corralejo, Fuerteventura

Populär
Erholung
Erholung
Familien
Familien
Wassersport
Wassersport
Strand Flag Beach, Corralejo, Fuerteventura

Natur und Surfhighlight inmitten der Dünen

Stand 17.06.2022
Sandstrand
Natur pur
FKK
Der Flag Beach ist ein natürlicher, weitläufiger Dünenstrand in der Nähe der Touristenhochburg Corralejo. Durch seine Größe bietet er ausreichend Rückzugsmöglichkeit für diejenigen, die die Abgeschiedenheit suchen. Es gibt so gut wie keine Bebauung. Im Sommer herrschen recht gute Badebedingungen, im Winter sind die Wellen allerdings zu hoch, um entspannt ins Wasser zu gehen. Eine Strandbar sorgt für das leibliche Wohl. Auch SurferInnen und KiterInnen kommen hier voll auf ihre Kosten. Alles in allem ist ein Besuch am Flag Beach geradezu ein Muss für jeden, der in Corralejo Urlaub macht.
Duschen
Duschen
Gastronomie
Gastronomie
Liegestühle
Liegestühle
Toiletten
Toiletten
Parkplätze
Parkplätze
Lifeguard
Lifeguard
covidInformationen zu aktuellen Corona-Maßnahmen

StrandCheck

Erholung
positive recommendation
ErholungWenn Du Erholung suchst, wirst Du Dich am Flag Beach über ein paar wenig besuchte Abschnitte freuen, an denen Du die Seele baumeln lassen kannst.
Familien
positive recommendation
FamilienFamilien finden am Flag Beach einen schönen, naturbelassenen Strand vor und können mit ihren Kindern hier viel Spaß haben. Bei hohem Wellengang ist das Wasser allerdings etwas gefährlicher, sodass Vorsicht geboten ist.
Party
negative recommendation
PartyPartylocations gibt es hier keine. Sogar Bars sind eher Mangelware – von Nachtclubs ganz zu schweigen. Ruhesuchende und Wassersportfans finden den Strand toll, Partytiger fahren lieber weiter.
Wassersport
positive recommendation
WassersportDie hohen Wellen und das klare Wasser machen den Flag Beach zu einem absoluten Favoriten bei WassersportlerInnen. Vom Wellenreiten bis hin zu Kiteboarding ist hier alles möglich.

Aktivitäten am Flag Beach

Das Wassersportzentrum mittig des Strandes ist die einzige Surfschule im Norden Fuerteventuras, die am Strand gelegen ist. Hier findest Du eine breite Auswahl an Aktivitäten und Kursen. Für Fortgeschrittene besteht auch die Möglichkeit Equipment auszuleihen und eigenständig Wind und Wellen zu erobern. Am Flag Beach findest Du vier unterschiedliche Bereiche. Während sich am nördlichen Ende die KitesurferInnen tummeln, erobern die WindsurferInnen etwa in der Mitte des Strandes Wind und Wellen. Weiter südlich stellen dagegen WellenreiterInnen ihr Können unter Beweis. Bei ruhigen Windverhältnissen greifen viele aktive UrlauberInnen auf SUP und Kayaks zurück.
Tauchen
negative recommendation
TauchenEquipment nicht ausleihbar
Wellenreiten
negative recommendation
WellenreitenEquipment nicht ausleihbar
Windsurfen
positive recommendation
WindsurfenEquipment nicht ausleihbar
Kiten
positive recommendation
KitenEquipment nicht ausleihbar

Häufig gestellte Fragen

Der Flag Beach liegt im Norden Fuerteventuras, ist circa 2 Kilometer von Corralejo entfernt und wird auch „Bajo Negro“ genant. Das bestimmende Bild am Strand sind die weitläufigen Dünen im Hintergrund, sowie der Ausblick auf die vorgelagerte Insel Isla de Lobos. Über 2 Kilometer erstreckt sich der lange Strandstrand entlang der Küste. Ein Wind- und Kite-Surfcenter mit Ausleihmöglichkeiten und einem Kursangebot ist vorhanden. Ausserdem kannst Du Dir Erfrischungen und Snacks in einer kleinen Strandbar holen. Der Rest des Strandes ist vollkommen naturbelassen und das einzige grössere Gebäude ist ein Hotel am südlichen Ende. Dennoch gibt es einige Annehmlichkeiten am Flag Beach. Dazu zählen Sonnenliegen und Schirme, welche Du am Strand mieten kannst. Das Publikum am Strand ist geprägt von WassersportlerInnen, die hier das ganze Jahr über gute Windbedingungen vorfinden. In den Sommermonaten eignet sich der Flag Beach auch zum Baden, im Winter jedoch sind die Wellen meist zu hoch dafür. Wirklich voll wird es das ganze Jahr über nicht.

Durch ausreichend Wind und Wellen bietet der Flag Beach das ganze Jahr die Möglichkeit, sportlich aktiv zu werden. Einen bedeutenden Teil der BesucherInnen am Flag Beach machen SurferInnen aus. Dabei kommen hier sowohl KiterInnen und WindsurferInnen, als auch WellenreiterInnen auf ihre Kosten. Eine Surfschule versorgt das wassersportaffine Publikum mit dem nötigen Equipment und bietet Kurse an. Bei guten Windverhältnissen ist dann ganz schön was los auf dem Wasser. Damit sich dabei keiner in die Quere kommt, gibt es für jede Wassersportart eine eigene Zone. Auch für Badegäste gibt es eine eigene Zone im Wasser, sodass der Flag Beach auch für jene geeignet ist, die hier einfach nur die wunderschöne Natur und das Wasser geniessen wollen. Während Du bei Flut sehr gut baden kannst, tauchen bei Ebbe ein paar Steine im flachen Wasser auf.

Dieser sehr lange Sandstrand ist nicht nur für SurferInnen, sondern auch bestens für NaturliebhaberInnen geeignet. Denn in puncto Natur hat der Flag Beach einiges zu bieten. Da wären zum einen die imposanten Dünen, welche sich vom Strand aus zu Fuss erkunden lassen. In dieser Kulisse eingebettet findest Du am Flag Beach ausreichend Rückzugsmöglichkeiten für mehr Privatsphäre. Je weiter Du in Richtung Corralejo kommst, desto mehr wird auch nackt gebadet. In diesem Strandabschnitt fühlen sich NaturliebhaberInnen und FKK-AnhängerInnen gleichermassen wohl. Auch der Ausblick in die Ferne ist am Flag Beach wunderschön: Am Horizont kannst Du klar und deutlich die Isla de los Lobos erkennen.

Einen grossen Parkplatz gibt es nicht, jedoch viele Parkmöglichkeiten entlang der Strasse, parallel zum Flag Beach. Am Wochenende und bei guten Surfbedingungen kann es etwas schwieriger werden, einen Parkplatz entlang der Strasse zu finden. Der Fussweg führt über Sand durch die Dünen. An manchen Stellen sind es auch mehr als 300 Meter.

Bei Ebbe siehst Du einige Algen auf den Felsen im Wasser. Nur selten werden auch mal geringe Mengen von Seegras angeschwemmt.

Die einzigen Gebäude am Strand sind die Surfschule und eine kleine Strandbar.

Es gibt nur eine kleine Strandbar am Flag Beach, die unweit des Sportzentrums gelegen ist und gerne von den StrandbesucherInnen aufgesucht wird. In dieser kannst Du Dir eine kleine Erfrischung und Snacks für den Hunger zwischendurch holen.

Hohe Wellen gibt es meist nur in den Wintermonaten. Vorsicht bei den Felsen im Wasser! Der Strand ist unter den Top 5 der Kite-Spots auf Fuerteventura. Mit etwas Glück triffst Du hier auf Wasserschildkröten.

Am Flag Beach herrscht eine entspannte und kommunikative Stimmung. RomantikerInnen sind im siebten Himmel und wer einen Heiratsantrag plant, ist am richtigen Ort. Sowohl der halbleere als auch der randvolle Geldbeutel finden ein zufriedenstellendes Angebot. Neben Dir liegen hauptsächlich SpanierInnen, aber auch BritInnen sowie ItalienerInnen. Vor allem Familien, aber auch einige Pärchen und Singles finden sich ein.

In Corralejo ist es im Juli mit wohligen 25 Grad Celsius am wärmsten. Dagegen ist der Dezember mit immer noch angenehmen Temperaturen um die 18 Grad Celsius der kühlste Monat. Baden kannst Du bei Wassertemperaturen von 17 Grad Celsius im April bis 22 Grad Celsius im August. Die Temperaturen sinken in der Nebensaison also keineswegs drastisch. Wenn Du im Ferien mal Pause vom Regen willst, ist der komplett regenfreie September perfekt für Dich. Den meisten Regen musst Du im Januar erwarten, wo es 7 Mal regnet.

Zu Fuss: Zu Fuss kommst Du über die Av. Corralejo Grandes Playas zum Flag Beach. Der Zugang ist gut erschlossen und auch für Familien mit kleineren Kindern gut zu erreichen. An dieser Strasse befinden sich übrigens auch öffentliche Toiletten.


Mit dem Auto: Du möchtest mit dem Auto zum Flag Beach fahren? Folge der FV-104 bis zum Kreisverkehr und fahre dann auf die Av. Corralejo Grandes Playas ab. Sie führt fast über die gesamte Länge des Strandes vorbei.


Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist hier eher nicht zu empfehlen. Selbst die nächste Bushaltestelle an der C. Bajo del Mejillon ist gute 4 Kilometer vom