phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr071 541 4000HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right
Ralf (56-60)
Verreist als Paarim November 2019für 1 Woche

Man fühlt sich "geduldet", aber nicht als Gast.

3,0/6
Mangelnde Serviceorientierung, vieles ziemlich "verbraucht", für das Gebotene viel zu teuer - wer mit dem Begriff was anfangen kann: FDGB-Niveau! Wir waren zuvor eine Woche im Schwesterhotel auf Praslin - kein Vergleich! Eine positive Bewertung scheint auf mangelnde Vergleichsmöglichkeiten zurückzuführen zu sein.
Wir waren jedenfalls entsetzt.

Lage & Umgebung4,0
Das Beau Vallon ist eine eher touristische Gegend, wobei das auf den Seychellen wirklich sehr relativ ist. Einen solchen Strand auf den Balearen oder so zu finden, wäre ein Traum. Andererseits haben wir auf Praslin und Mahé deutlich angenehmere Destinationen gesehen, sofern man eher Ruhe mag. Ist ok, mehr aber auch nicht.

Zimmer3,0
Zwiespältig! Die Standart-Zimmer entsprechen der Abbildung und sind gut klimatisiert. Was fehlt, ist ein Balkon. Die Flure sind ungewöhnlich lang und stickig. Wir haben das Zimmer wirklich nur zum Schlafen genutzt, das ging. Was uns fehlte, war eine Möglichkeit, vor das Zimmer zu treten oder z.B. die Wäsche zum Trocknen aufzuhängen. Ja, die Zimmer sind etwas abgewohnt, die Möbel älteren Jahrgangs, aber alles in allem ok für den Preis.
Wer nun denkt, dann nehmen wir halt die Superior-Zimmer, sei gewarnt: diese liegen zu ebener Erde und haben eine Terrasse. Bei sturzflutartigem Regen kann dies schon mal zum Problem werden. Viel schlimmer: Vor der Terrasse verlaufen die Gehwege (ohne irgendwelchen Sichtschutz) und zwischen den Terrassen stehen, sozusagen als Trennung, die Split-Außengeräte der Klimaanlagen, und zwar des eigenen Zimmers UND der zwei Zimmer darüber. Das Ganze mal zwei (links und rechts). Eine "traumhafte" Geräuschkulisse. Genau so stellt man sich "paradiesische Zustände" vor. Als Zimmer einzig akzeptabel sind die Chalets, natürlich gegen entsprechenden Aufpreis (ca. 400 € pro Woche). Dann kann man aber gleich ein besseres Hotel buchen.

Service1,0
Service? Was ist das - fragen sich offensichtlich zumindest die Angestellten dieses Hotels. Überhaupt, dort spürt man so richtig die Arbeitsunwilligkeit und auch Arroganz EINIGER Einheimischer (ich will das nicht verallgemeinern!). Man hat den Eindruck: "Wir arbeiten nicht, wir LASSEN arbeiten." Deshalb muss mann auch hier unterscheiden:
Das ausländische Personal (aus Sri Lanka, Sambia, Indien usw.) war meist freundlich, und wie man so schön sagt "bemüht", aber oft schlecht geschult. Das einheimische Personal dagegen war eher abweisend bis unfreundlich und verhielt sich nach der Devise: "Ihr (die Touristen) dürft zufrieden sein, hier Urlaub machen zu dürfen. Lasst Euer Geld zahlreich und viel hier, aber nervt uns nicht." Wir waren sehr enttäuscht, zumal wir zuvor anderes über die Einheimischen gelesen hatten. Wie gesagt, wir reden vom Personal - persönliche Begegnungen außerhalb des Hotels bestätigten diesen Eindruck überwiegend nicht. Das Klima bedingt eine gewisse Behäbigkeit, aber das ist ok, man ist ja im Urlaub...

Gastronomie3,0
Wieder so eine Sache, die vom jeweiligen Ort abhängt. Frühstück (nur das hatten wir gebucht - zum Glück!) war eher "auszuhalten", aber gut ist was anderes. Die Organisation chaotisch - irgendetwas fehlte immer, mal die Tassen, man die Löffel, mal Joghurt, mal ging die Kaffeemaschine kaputt usw. Sprach man jemanden darauf an, wurde irgendwann auch mal reagiert, aber es zog sich halt. Ärgerlich die Vögel, die bis auf den Tisch kamen (und auch mal ka....), noch ärgerlicher, dass es Touristen gab, die die Viecher auch noch fütterten, obwohl das Personal zumindest hier bemüht war, diese aus dem Speisesaal zu entfernen - bei offener Bauweise schwierig ;) Die Sauberkeit (Besteck, Teller, Tischdecken usw.) lässt sehr zu wünschen übrig. Alles klebt irgendwie, kein Wunder, es wird zwar ständig "gewischt", aber eigentlich nur gleichmäßig verteilt.
HP oder VP können wir nicht einschätzen, die Bezahl-Restaurants waren gut bis Durchschnitt, vor allem wenn man das Preisniveau berücksichtigt. Außerhalb des Hotels gab es Besseres.

Sport & Unterhaltung1,0
Im Hotel? Einer eher schlechten Pool mit noch schlechteren Liegen und ganz, ganz schlechten Auflagen, sowas gehört sofort ausgetauscht! Ansonsten hab' ich dort nichts gesehen, aber auch nicht gesucht. Es gibt eine Tauchschule gleich neben dem Hotel, die scheint auch ganz gut zu sein, den Äußerungen der Tourteilnehmer zufolge. Abends ab und zu etwas Musik, Tanztee-Niveau Ü 60^^, nun ja, sind wir ja selbst und entsprach zu unserer Reisezeit (Nov.) auch eher dem Durchschnitt des Publikums.
Die schlechte Bewertung bezieht sich auf die Qualität des Vorhandenen, nicht auf die Menge - uns hat nichts gefehlt und wer bitteschön legt sich auf den Seychellen an den Pool?

Hotel3,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im November 2019
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Ralf
Alter:56-60
Bewertungen:9
Kommentar des Hoteliers
Dear Ralf,

Warm Greetings from Berjaya Team!

Thank you for choosing our hotel and for taking your time to write a review :)

Our hotel aims to provide a truly unique experience, and we apologize for the shortfall as your constructive feedback helps us to improve to meet the service and expectations of the guests.

Should you visit Seychelles again, it will be our utmost pleasure to welcome you back at Berjaya Beau Vallon Bay Resort and Casino.

With best island regards,
Berjaya Management
NaNHilfreich