Alle Bewertungen anzeigen
Jürgen (41-45)
Verreist als Familie • August 2007 • 2 Wochen • StrandSo stellt man sich einen „All - Inclusiv-Urlaub“ vor
4,9 / 6

Das Hotel bzw. die Hotelanlage besteht aus mehreren Hotels. Wir waren im Hotel Pelican untergebracht. Als negativ bewerten muss man allerdings, dass zwischen unserem Hotel und den beiden Marina Hotels, die am Strand liegen, eine Hauptverkehrsstraße mitten durch die Anlage führt. Man muß zwar nicht über die Straße laufen (es sind 2 Unterführungen vorhanden), jedoch ist die Lärmbelästigung ziemlich hoch. Wer jedoch bei geschlossenen Fenstern und Türen schlafen kann, hört von dem Lärm kaum etwas (gute Schalldämmung). Meerblick hatten wir leider keinen (wir schauten genau auf das Hotel am Strand). Zum Strand mussten wir ein paar Meter laufen, was jedoch nur wenige Minuten dauerte. Der Vorteil war, dass es in unserem Hotel etwas ruhiger zuging. Im Pelican waren ausreichend Liegestühle und Sonnenschirme vorhanden. Selbst wenn man erst mittags zum Pool kam, fand man (zu Dritt) immer ausreichend Platz und Sonnenschirme. Das ganze Resort ist all inclusiv, d. h. man konnte überall (auch in den anderen Hotels der Anlage) und jederzeit essen und trinken.


Lage & Umgebung
4,5

Die Anlage liegt etwas außerhalb, jedoch direkt an einem mehreren Kilometer langen Strand. Wir haben mehrmals einen längeren Strandspaziergang gemacht. Der Hotelstrand ist sehr sauber gehalten, außerhalb der Hotelanlage findet man jedoch einigen Müll. Für Kinder und Nichtschwimmer ist der Strand ideal geeignet, da man sehr weit ins Wasser laufen kann. Der nächstgelegene Ort (Sozopol) liegt ca. 8 km entfernt. Busverbindung dahin gibt es nicht. Jedoch kostet eine Taxifahrt (hin und zurück) 24 Lv. Das entspricht etwa 13 €. Für Erholungssuchende ist diese Anlage wie geschaffen, für Unternehmungslustige eher nicht. Es können (wie überall) Ausflüge gebucht werden, jedoch für diese Ausflüge wurden von den Veranstaltern scheinbar krampfhaft „Sehenswürdigkeiten“ gesucht, die man den Teilnehmern zeigen kann. Wir hatten 3 Ausflüge gebucht, die übrigens im Vergleich zu Spanien sehr preiswert sind (Gesamtpreis der 3 Ausflüge für 3 Personen : 288,- €). Jedoch war ich von dem Gezeigten etwas enttäuscht. Der Transfer vom/zum Flughafen dauerte ca. 40 Minuten.


Zimmer
5,0

Unser Zimmer und unser Bad war immer sauber. Bettwäsche wurde in den 11 Tagen mehr als einmal, Handtücher täglich gewechselt (ob benutzt oder nicht). Ein Minisafe im Zimmer kann für 6 Lv/Tag gemietet werden. Kühlschrank und TV (mit einigen deutschen Sendern) sind ebenfalls vorhanden. Die Klimaanlage ist sehr leise.


Service
5,5

Personal ist freundlich. Deutsch wurde fast überall gesprochen/verstanden. Beim Essen wurden das gebrauchte Geschirr immer schnellstens abgeräumt. War ein Tisch für 4 Personen eingedeckt, jedoch nur von 2 Personen genutzt, wurden danach selbst die unbenutzten Bestecke und Servietten durch frische ersetzt und generell eine neue Tischdecke aufgelegt. Handtücher auf den Zimmern wurden täglich gegen saubere ausgetauscht, ob benutzt oder nicht. Für Badetücher hinterlegt man beim Einchecken eine Kaution von 10,- € je Stück. Tauschen kann man diese dann so oft man will.


Gastronomie
4,5

Es gab für jeden etwas zu Essen. Wer hier nichts findet, dem kann nicht geholfen werden. Es gab morgens ein reichhaltiges Frühstückbuffet, bei welchem wir nichts vermissten. Verschiedene Sorten Brot, Brötchen, Marmelade, Wurst, frisch zubereitete Spiegeleier, Omeletts, Obst, Würstchen, „Filter“-Kaffee, Tee, usw. Mittags und abends waren die Buffets ebenfalls reichhaltig (Nudelecke mit verschiedenen Nudelsorten und Sossen, abwechslungsreiche Speisen, Nachtische, Kuchen, Torten, Obst, ...). Es wurde auch immer frisch gegrillt, jedoch beherrschen sie dies meiner Meinung nach nicht so gut. Das gegrillte war meist entweder stellenweise angebrannt oder zäh. Hier sollte man das Personal besser schulen/anweisen. Wer immer heißes Essen erwartet, wird hier enttäuscht. Jedoch sollte man wissen, dass in Bulgarien generell nur lauwarm bis kalt gegessen wird. Heißes Essen war eher die Ausnahme. Kleine Abstriche muss man bei den Cocktails machen. Sie sind vom Alkoholgehalt sehr unterschiedlich, je nachdem in welcher Bar man sie bestellt. Ich habe in den 11 Tagen keinen Cocktail gefunden bei dem ich sagen konnte, dass er super schmeckte (das war in unseren 5 Pauschalreisen auf die Canaren und Balearen wesentlich besser).


Sport & Unterhaltung
5,0

Es gibt vielfältige Sportmöglichkeiten, die im Vergleich zu anderen Urlaubsgebieten sogar meistens im All-Inclusiv enthalten sind. Da wir eher die ruhigeren Naturen sind, haben wir die Angebote kaum genutzt. Ich weiß nur von meiner Frau, dass Aerobic und Step-Aerobic für Anfänger und für Fortgeschrittene angeboten wird und die Durchführung gut sein soll. Abends kann man ins Amphitheater, in die Disco oder in eine der zahlreich vorhandenen Bars gehen. Teilweise wurde im Hotel Belleville sogar Livemusik geboten. Einmal pro Woche gibt es im Marina Hotel eine Pool-Party inkl. Feuerwerk. Wer auf Internet nicht verzichten kann, findet im Hotel Belleville ein Internetcafe mit ca. 10 PC’s.


Tipps & Empfehlung

Hier kann man ausgiebig relaxen, essen und trinken. Sportliche Aktivitäten sind ebenfalls ausreichend vorhanden. Wer Wert auf Sightseeing legt, wird hier kaum etwas finden. Wir hatten von 11 Tagen einen Regentag (im 45 Minuten entfernten Burgas soll dabei das Wasser bis zu 40 cm auf den Straßen gestanden haben), 2-3 Tage mit durchwachsenem Wetter (einige Stunden Sonnenschein im Wechsel mit Bewölkung und Regen), die restlichen Tage waren ok. Wer den Tag am Pool am Strand verbringen will (Marina Hotel), muss leider damit rechnen, dass er nach 9 Uhr keine freie Liege mehr findet. Wir wollten 4 Tage dort verbringen. An 3 Tagen waren die Liegen/Sonnenschirme zu 70-80 Prozent reserviert (es waren aber nur ca. 10 Prozent der Leute anwesend), an einem Tag hatten wir um 09: 20 Uhr keine einzige freie Liege mehr gefunden und sind dann auf die Liegen am Strand ausgewichen. Jedoch auch hier sollte man nicht zu spät kommen. Egal in welchem Hotel man untergebracht ist, man kann auch die Restaurants, Pools und andere Leistungen der anderen Hotels auf der Anlage nutzen. Wir haben oft im Marina Hotel gegessen, da wir den Tag am dortigen Pool oder Strand verbracht haben.


Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gutHotel entspricht der KatalogbeschreibungHotelsterne sind berechtigt
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:2 Wochen im August 2007
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Jürgen
Alter:41-45
Bewertungen:6