Thomas (46-50)
Verreist als Paarim November 2016für 1-3 Tage

Schlicht einzigartig und perfekt

6,0/6
Wir sind zwar Schweizer, haben es aber in fast 50 Jahren nicht geschafft, mal den Pilatus zu besuchen. Also gleich mit einer Übernachtung im Drachennest im Hotel Pilatus-Kulm und einem feinen 4-Gänger Nachtessen.
Die Anreise hat seinen eigenen Reiz. Mit der Luftseilbahn hoch auf den Pilatus. Check-In so was von freundlich und herzlich. Man fühlt sich gleich wohl, obwohl der Neubau zwischen Bahnstation und Hotel nicht wirklich einladend wirkt. Schreitet man dann durch die Halle zum Hotel Pilatus-Kulm und kommt von aussen an den Bau, fühlt man sich um über 100 Jahre zurückversetzt. Es ist keines dieser pompösen 5-Stern Bunker aus dem Vor-Vor-Jahrhundert (ä la Victoria Jungfrau oder Palace). Aber trotzdem absolut stilecht und wundervoll renoviert. Man fragt sich unweigerlich, wie das vor weit über 100 Jahren erbaut wurde.
Aber nun zum Essen. Apéro nahmen wir vorweg schon in der Bar, dann anschliessend der offizielle Apéro an der Bar in der grossen Halle. Wie gesagt, der Neubau ist nicht wirklich einladend, aber kann ja auch nicht anders sein, wenn hunderte Touris den Berg fluten. NIchts desto trotz Service persönlich und herzlich!
Wir gingen in den Victoria Saal zum Dinner. Schön hergerichtete Zweiertische mit dem Namen beschriftet. Wiederum herzlicher Service. Die vier Gerichte kamen in perfektem Timing. Wir nahmen beide die Kalbshaxen. Die waren perfekt gegart. Vorspeisen allesamt fein. Ich war begeistern von der Suppe als Cappucino serviert!
Gibt es was zu kritisieren? Nein
Gibt es was zu loben? Vieles. Uns fiel sehr positiv auf, dass sogar die Chefs im Service mithalfen, immer noch ein persönliches Wort hatten. So fühlt man sich sehr sehr willkommen. Aber auch vom Servicepersonal waren wir begeistert. Man sah, dass das Team Hand in Hand arbeitete. Eine Freude zuzusehen!
Die Übernachtung selbst ist eine Wohltat. Man ist es sich kaum mehr gewohnt, dass es so still ist. Wundervoll.
Frühstücksbuffet reichlich und variantenreich. Das Team vom Vorabend war wieder engagiert. Die konnten ja auch nicht mehr runter. Die Bahn fährt ja abends nicht mehr.
Krönung beim Auschecken. Auch da freundlich und herzlich und der Chef persönlich verabschiedete sich auch noch.
Wir sind beide hellauf begeistert, wie professionell und persönlich das Team ein so kurzes Wochenende zur gelungenen Auszeit mitgestaltet hat.
Das Essen war hervorragend, die Lage einzigartig.
Wir suchen uns sicher wieder zwei Tage für einen kurzen Aufenthalt aus.
Und wie beurteilen wir Preis/Leistung? Wir finden es absolut gerechtfertigt. Schliesslich liegt das Hotel auf 2132 M.ü.M. Die Logistik hat hier eine ganz andere Herausforderung zu bewerkstelligen. Auf der Weinkarte dann Flaschenweine zwischen 50.- und 65.- zu finden war eine Wohltat. Da nimmt man gerne einen Wein zum Essen. Es macht schlicht Spass.
Urig oder modern ist eine Frage in der Beurteilung. Es ist historisch geblieben, aber modern renoviert. Es fehlt einem an nichts und trozdem fühlt man sich über 100 Jahre zurückversetzt.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im November 2016
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Thomas
Alter:46-50
Bewertungen:5
NaNHilfreich