Christian und Stefanie (46-50)
Verreist als PaarMai 20222 Wochen Strand

Kuredu, auch zum 2. Mal schön

5,0 / 6
Kuredu ist eine sehr schöne Insel, die für Leute, die entspannen wollen, für Familien, wie auch für Leute, die regelmäßig Wert auf Sport legen, geeignet ist. Langweilig wird es dort nicht. Für Einige sicher wichtig zu wissen, Kuredu ist ein Barfußinsel. Wer möchte, kann bedenkenlos die Schuhe oder Badelatschen zu Hause lassen, es sei denn man möchte das Fitnessstudio nutzen, dann bitte an Sportschuhe denken. Die Insel ist sehr gepflegt. Schon früh beginnt der Gärtnertrupp seinen Job und es werden regelmäßig abgefallene Blätter wie auch der Strand geharkt. Kurz und gut es eine sehr ordentliche und saubere Insel.

Lage & Umgebung
5,0
Kuredu ist eine der größeren Inseln der Malediven, liegt im Lhaviyani Atoll und ist nach 40 Minuten mit dem Wasserflugzeug von Male aus zu erreichen. Wichtig, genau ansehen, welche Zimmerkategorie man bucht: Die BEACH- und auch GARDENbungalows liegen zwar gut (alles schön bewachsen), doch man kann an dieser Seite der Insel schlecht bis gar nicht baden. Ebenfalls können diese Gäste nicht alle Bars oder bestimmte Bereiche der Insel nutzen. Dafür zahlt man aber auch weniger, doch man sollte dies VOR der Buchung bedenken.
Dann gibt es den O-Bereich mit ebenfalls unterschiedlichen Zimmerkategorien. Dieser ist Geschmackssache, schön bewachsen, Villen sind ganz nett, direkt am Strand. Hier trifft man u.a. auch Familien mit Kindern ab 12 Jahren.
Wir hatten uns für den SANGU-Bereich entschieden, nutzbar ab einer Alterskategorie von 18 Jahren und wurden nicht enttäuscht. Auch hier gibt es unterschiedliche Zimmerkategorien, welche buchbar sind, doch alle sind sehr schön und haben für uns gesprochen, die beste Lage.
Es gibt noch die Sultan Pool Villen. Diese garantieren absolute Privatsphäre, ebenfalls sehr schön und diese Villen haben einen eigenen Pool und auch Liegen + Schirm am Strand.
Ausflüge sind buchbar, man kann sich wunderbar auf der Hotelseite informieren. Es ist auch ein Ausflug zu einem Unterwasserrestaurant buchbar. Ist zwar etwas teurer, doch ein mega tolles Erlebnis. Am besten auf Kuredu buchen, das geht am einfachsten.

Zimmer
6,0
Wir hatten uns für eine SANGU Jacuzzi Beach Villa entschieden. Die Villa hat die Liegen direkt vor der Tür und liegt an der Lagunenseite der Insel direkt am Meer. Super toll und für uns besser wie die Wasservillen, welche wir uns direkt vor Ort angesehen hatten. Unsere Villa hatte einen schönen Schlaf-/Wohnraum mit sehr bequemen Bett. Wir haben super gut geschlafen. Klimaanlage läuft leise und einwandfrei. Die Minibar wird täglich aufgefüllt und ist bis auf 1-2 Dinge komplett im Preis inklusive. Zusätzlich gibt es einen Wein-/Sektkühler, der pro Tag 3 Flaschen Wein, rot-weiß-rose mit im AIP-Paket beinhaltet. Wir trinken trockene Weine, daher hat uns der Wein gut geschmeckt und wir haben oft diesen auf der Terrasse genossen. Darüber hinaus hat diese Villa ein halboffenes Bad, sehr schick + schön wie auch den Jacuzzi. An einem Regentag haben wir diesen genutzt und fühlten uns herrlich entspannt.

Service
4,0
Hier möchten wir sehr ausführlich schreiben, da wir sonst manchen Unrecht tun würden:
1. Sangu-Restaurant
Unser Kellner Rahman war SUPER!!! Hier hätten wir 6 Sonnen vergeben. Ein sehr lieber, sehr serviceorientierter Mensch, der uns den Urlaub sehr angenehm gemacht hat.
2. Roomboy
Hamid war in Woche 1 da, dieser war sehr freundlich, gründlich und machte einen guten Job. Als Vertretung kam dann Vishnu (putzt sonst die Sultan Pool Villen-ich hoffe, ich habe den Namen richtig geschrieben). Mit ihm haben wir noch einmal ein anderes Putz-und Servicelevel erlebt. Ganz toller Mann, der einen richtig guten Job macht. Dadurch fühlt man sich in den Wänden seiner Villa gleich viel wohler. Auch hierfür hätten wir 6 Sonnen vergeben.
3. Guest Host
Kaouther war ok, doch diese ist dann anscheinend in die Ferien gegangen, was ihr gegönnt sei. Leider wurde nicht so richtig für Ersatz gesorgt. Auch die Informationen, welche wir bei Nachfragen erhalten haben, waren nicht gut. Doch am letzten Tag hatten wir Atef, mehr durch Zufall kennengelernt, er ist ein super Guest Host, hat uns auch mit Infos geholfen, da wir nicht die richtige Abflugzeit auf unserer Abreiseinfo drauf hatten und hat so für Transparenz gesorgt und auch dafür, dass wir die richtigen Informationen für unseren Wasserflugzeugtransfer erhalten haben.
4. Rezeption - 0 Sonnen!
So kommt die Gesamtbewertung dieser Kategorie mit 4 Sonnen zustande. Doch beginnen wir von vorn: Der Mann mit dem wir dort zu tun hatten, leider habe ich mir den Namen nicht gemerkt, doch er war noch etwas jünger und hatte Locken. Wir fragten, ob wir eine Wasservilla ansehen können und eventuell 1-2 Nächte dort verbringen können. Klar, dass wir dafür bezahlen. Man hat uns sehr von oben herab behandelt, als wenn wir nur in den Sangubereich wollten, dabei waren wir schon Gäste dieser Kategorie und dann die Villa für die letzte Nacht angeboten für 100 $. Was soll das denn, man checkt aus und gleich wieder ein und muss am Abreisetag verfrüht raus, darauf haben wir verzichtet. Dann hatten wir einen Guest Host gefragt und man staune, 1 Tag später solche Villa für 60 $ pro Nacht angeboten bekommen. Unverschämt fanden wir hier wie die Leute abgezockt werden und es keine Transparenz beim Buchungssystem gibt bzw. für uns nicht ersichtlich war. Uns kommt es nicht auf Geld an, doch darauf haben wir dann verzichtet, schon aus Prinzip. Angesehen hatten wir uns die Villa dann doch noch mit einem Guest Host zusammen, da wir mindestens mal schauen wollten, ob wir diese Art Villa eventuell für den nächsten Besuch buchen oder nicht.
Leider muss man sagen, dass die Rezeption, bedingt durch den vorab beschriebenen Menschen, sehr unmotiviert wirkte. Für mich war und ist er nicht für diesen Job geeignet. Schade, doch so kommt hier die Bewertung zustande.
Ansonsten hatten wir nicht die richtige Abflugzeit auf unserer Abreiseinformation erhalten, was für viel Verwirrung bei uns sorgte, da wir z.B. unsere Koffer nicht am Wasserflieger fanden und dann im Halbstundentakt immer auf den nächsten Flieger vertröstet wurden, bis Atef uns schließlich die richtigen Informationen gegeben hat und wir dann auch die letzten Minuten entspannt auf der Insel geniessen konnten.
SONST alle Menschen die wir getroffen haben, waren sehr motiviert, serviceorientiert und absolut freundlich. Respekt, denn alle diese Menschen tragen auf der Insel dazu bei, dass sich Gäste wohl fühlen.

Gastronomie
6,0
In allen Restaurants ist das Angebot wie auch die Qualität der Speisen sehr gut. Es gibt auch A la Carte Restaurants, doch diese hatten wir nicht genutzt. Wer schreibt, dass ihm das Angebot zu langweilig ist, den kann ich nicht verstehen. Es gibt jeden Tag ein anderes Themenbuffet. Dass dieses sich 14 tägig wiederholt, finden wir völlig ok. Es gibt auch immer ein Angebot für Gäste, welche glutenfreies Essen benötigen, sehr gut. Auch habe ich Gerichte mit Soja zubereitet gefunden. Die Atmosphäre unterscheidet sich sicher pro Restaurant. Im Sangu-Restaurant war alles top, nicht zu überlaufen, nicht zu eng gestellt und einfach sehr angenehm.

Sport & Unterhaltung
6,0
Für Kinder gibt es einen großen Spielplatz, es gibt diverse Freizeit- und Spielangebote im Hauptbereich der Insel. Darüber hinaus gibt es einen Fußball- und Golfplatz, man kann Tennis spielen wie auch Tischtennis. Das Fitnessstudio ist super eingerichtet, sehr modern, einfach schön. Wer Yoga mag, kommt auch auf seine Kosten im Yoga Hut. Sonst gibt es diverse Wassersportmöglichkeiten und nicht zu vergessen, man kann tauchen oder auch sehr gut vor Kuedu schnorcheln. Wir haben 2 Wasserschildkröten gesehen, Drückerfische, 2 Rochen sowie diverse andere bunte Fische.

Hotel
5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im Mai 2022
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christian und Stefanie
Alter:46-50
Bewertungen:6