Eike (41-45)
Verreist als FamilieAugust 20222 Wochen StrandMehr Masse als Klasse
4,0 / 6
Schöne Anlage mit SEHR vielen Betten und entsprechend vielen Gästen. Ein Großteil der Gäste sind Familien mit Kindern, wodurch es noch turbulenter zu geht. Für Ruhe suchende Gäste ist das Hotel zumindest in der Ferienzeit nicht geeignet. Wir als Familie hatten dort eine schöne Zeit, wobei es auch uns zu den Stoßzeiten im Pool und im Buffet Restaurant zu voll und laut war.

Die Hotelanlage ist wirklich schön, sehr weiträumig und am Hang gelegen. Dadurch hat man meistens einen schönen Blick aufs Meer, jedoch auch lange und zum Teil „steile“ Wege. Es gibt ground floor Zimmer, die man ebenerdig über die Balkontür betritt. Darüber befindet sich ein weiteres Stockwerk, das man von der anderen Seite über Stufen betritt. Die Anzahl Stufen hängt dabei von der Hanglage ab. Gäste mit Kinderwagen sollten darauf achten, ein ebenerdiges Zimmer zu nehmen.

Wir hatten ein Zimmer für sechs Personen. Zwei Schlafplätze waren auf der Couch im Wohnbereich, jeweils zwei weitere in Schlafzimmern links und rechts davon. Wenn ich die Betten unserer Räume auf den Wohnblock hochrechne, hatte dieser 48 Betten. Es gab auch kleinere Wohnblöcke mit jeweils 32 Betten. Hochgerechnet auf die Anzahl der Wohnblöcke hat die Anlage vermutlich mehr als 2000 Betten.

Für Ruhe suchende Gäste ist es definitiv das falsche Hotel! Für Familien, die der Trubel nicht stört ist es okay, wenn der Preis stimmt. Es ist zwar ein 5 Sterne Hotel, aber viele Dinge (Zimmer, Essen) haben keinen 5 Sterne Standard.

Lage & Umgebung
4,0
Der Transfer betrug hin ca. 45 Minuten, zurück mit nur einem weiteren Stop ca. 30 Minuten. Das Hotel ist an einem Hang gelegen, so das man einen schönen Blick auf das Meer hat, jedoch auch gut zu Fuß sein muss. Vom Hotelzimmer zum Strand muss man mindestens zehn Minuten einplanen, je nach Lage des Zimmers auch länger. Daher wird der Strand von den Hotelgästen kaum genutzt. Auf dem Weg zum Strand gibt es eine Apotheke und zwei kleine Supermärkte. Der Strand ist feinsandig und flach abfallend, auf Menorca gibt es jedoch noch deutlich schönere Strände.

Wir haben die Boots-Tour gebucht, die zwar nicht günstig war (75 Euro für Teenager/Erwachsene, 45 Euro für Kinder), bei der jedoch auch zwei sehr schöne Strände angesteuert wurden, an denen man etwas Zeit zum baden hatte. Die Tour wurde mit zwei Schiffen parallel durchgeführt, so dass eine Menge Menschen auf den Stränden eingetroffen sind, trotzdem war es ein Highlight. Mittags gibt es auf dem Schiff Paella und Sangria/Limo, die restliche Zeit muss man sich selbst versorgen oder die Getränke auf dem Schiff oder am Strand erwerben. Beides ist nicht günstig.

Zimmer
3,0
Wir hatten ein Standard Zimmer mit sechs Schlafplätzen. Das Zimmer war funktional eingerichtet, hatte teilweise deutliche Abnutzungserscheinungen. Im Duschbereich gab es einige schwarze Flecken, die durch eine gründlichere Reinigung sicher vermeidbar wären. Der Schlauch der Duscharmatur war defekt (auch wenn man die Dusche nutzen konnte), es gab Ameisen im Bad und im Wohnzimmer.

Es sind alles keine großen Mängel gewesen. Bei einem 5 Sterne Hotel hätte ich jedoch erwartet, dass dies der Putzfrau auffällt und die Mängel behoben werden. Das mit den Ameisen hatte ich im Vorfeld in anderen Bewertungen gelesen und scheint kein Einzelfall zu sein.

Service
4,0
Die Servicemitarbeiter an den Pool-Bars und im Buffet-Restaurant waren alle freundlich und bemüht. Die Teller wurden zügig abgeräumt und beim Abendessen wurde auch mal nachgefragt, ob man noch etwas trinken möchte (beim Frühstück und mittags an der Pool Bar war Getränke Self-Service).

Gastronomie
3,0
Das Essen war geschmacklich gut. Für ein 5 Sterne Hotel fehlten jedoch die kulinarischen Highlights und es gab zu oft günstigere Fleisch und Fisch Varianten (beim Fleisch meistens Stücke mit Knochen, wie Koteletts). Es gab auch stets Pizza und Pasta, die Variabilität der Speisen hätte größer sein können.

Aufgrund der vielen Gäste ist das Hauptrestaurant in drei Bereiche aufgeteilt, die nach einander geöffnet werden. Trotzdem herrscht dort keine schöne Atmosphäre, da es im Saal einfach zu laut und hektisch her geht. Um das angenehmer zu machen müsste man vermutlich die Anzahl der Tische um 25% reduzieren. Wenn man sich auf die Terrasse gesetzt hat, war es zumindest beim Essen ruhiger (dafür wärmer und man musste auf die Wespen aufpassen), zum Essen holen musste man aber trotzdem durch den Trubel im Saal durch. Trotz der Masse an Leuten wurde das Essen aber in der Regel zeitnah aufgefüllt.

Sport & Unterhaltung
5,0
Das Team der Animation und vom Kids Club war Spitze! Es wurde auf Veranstaltungen hin gewiesen, ohne dass es aufdringlich wirkte. Unsere Kindergartenkinder wollten freiwillig in den Kids Club, unser Ältester hat mit Begeisterung beim Tennistraining, Bogen- und Luftgewehr-Schießen sowie beim Wasserball mit gemacht. Wenn man wollte konnte man sich gut die Zeit vertreiben.

Die beiden Pool Bereiche sind schön, aufgrund der Anzahl an Gästen jedoch oft sehr voll. Wenn man eine Liege im Schatten haben wollte, musste man gegen 7 Uhr aufstehen und seine Handtücher verteilen. Wenn wir gegen 9:30 an den Pool gekommen sind waren zwar kaum Gäste dort, freie Liegen (im Schatten) gab es jedoch keine mehr. Generell war es am oberen Pool leichter, eine Liege zu bekommen. Am unteren Pool waren auch mal alle Liegen belegt.

Der Fitnessraum ist Standardmäßig ausgestattet, es hätte darin etwas kühler sein können. Den Wellness-Bereich haben wir nicht ausprobiert.

Die Abendveranstaltungen haben wir nur am Rande betrachtet. Diese waren jedoch sehr kurzweilig und auch die Shows des Animationsteams waren gut gemacht.

Hotel
4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Mehr Bilder(8)
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:4
Dauer:2 Wochen im August 2022
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Eike
Alter:41-45
Bewertungen:1