Berggipfel ohne Schnee © iStock.com/Wirestock
© iStock.com/Wirestock

Reiserecht

Winterurlaub ohne Schnee: Diese Rechte habe ich als Gast

Mirjam BlakeReisejournalistin

In den letzten Jahren herrschte in Teilen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz immer wieder Schneemangel. Sogar in bisher meist schneereichen Regionen lässt die weiße Pracht manchmal länger auf sich warten. Selbst künstlicher Schnee ist da nicht immer ein geeigneter Ausgleich. Doch besonders in der Hochsaison und für beliebte Gebiete muss der Winterurlaub lang im Voraus gebucht werden. Was passiert, wenn Du im Skigebiet ankommst und statt schneebedeckter Pisten karge Wiesen vorfindest? Welche Rechte hast Du als VerbraucherIn bei einem Winterurlaub ohne Schnee?

Winterurlaub: Pauschalreise oder individuelle Buchung?

Zuerst stellt sich die Frage, ob Du Deine Reise individuell gebucht oder Dich für eine Pauschalreise über einen Reiseveranstalter entschieden hast. Wenn Du zum Beispiel direkt über die Internetseite des Hotels Deinen Aufenthalt reservierst, ist das Hotel nicht dafür zuständig, Dich über fehlenden Schnee zu informieren. Du kannst auch nicht auf eine kostenfreie Stornierung – außerhalb der festgelegten Stornobedingungen – oder eine Reduktion des Preises hoffen. Denn wie Du Deinen Urlaub verbringst, ist nicht die Sache des Hotels. Es stellt die Unterkunft zur Verfügung, der fehlende Schnee zählt nicht als Mangel bezüglich dieser Leistung.

Bei einer Pauschalreise sieht es möglicherweise anders aus. Um eine Pauschalreise handelt es sich, wenn Du mindestens zwei Leistungen über einen Anbieter buchst, beispielsweise die Unterkunft und die Anreise mit dem Flugzeug oder das Hotel und einen Skikurs. Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung des Reiseveranstalters sicherzustellen, dass die angebotenen Leistungen erbracht werden. Diese folgenden Aspekte solltest Du unbedingt beachten, wenn Du aus Mangel an Schnee beim Wintersporturlaub auf dem Trockenen sitzt.

Möglichkeit der Preisminderung

Wenn der Hauptgrund für die Reise, nämlich das Skifahren beziehungsweise ein anderer Wintersport, nicht möglich ist, hast Du als VerbraucherIn in Ausnahmefällen Anspruch auf eine Preisminderung. Und zwar, wenn der Reiseveranstalter ausdrücklich den Schnee verspricht – durch Schlagworte wie Schneegarantie oder Schneesicherheit. Achte auf die genaue Beschreibung, zum Teil bezieht sich das nur auf bestimmte Skigebiete beziehungsweise. Zeiträume. Ein solches Versprechen musst Du später belegen können, eine telefonische Zusage genügt nicht.

Sollte der Anbieter das Reiseziel nicht korrekt beschrieben haben, weil es zum Beispiel in Wirklichkeit niedriger liegt als versprochen, kann unter Umständen eine Preisminderung möglich sein. Dadurch sinkt nämlich die Wahrscheinlichkeit des Schneefalls. Bist Du gezwungen, für den Wintersport in höher gelegene Gebiete auszuweichen, muss der Reiseveranstalter dann höchstwahrscheinlich die Fahrtkosten übernehmen.

Die Höhe der Minderung hängt von der Schwere der Beeinträchtigung ab und ist individuell mit dem Reiseveranstalter zu klären.

In den meisten Fällen kannst Du jedoch nicht mit einer Preisminderung bei Schneemangel rechnen. Bei fehlendem Schnee handelt es sich um das sogenannte allgemeine Lebensrisiko eines Reisenden. Deshalb greifen in der Regel auch Reiserücktrittsversicherungen nicht. Mangelnder Schnee lässt sich ebenso wenig ausschließen wie Regen beim Strandurlaub an der Nordsee.

3
Schneesorgen? Dann gleich den Reiseveranstalter kontaktieren. ©GettyImages

Mit dem Reiseveranstalter in Kontakt treten

Hat der Reiseveranstalter ein Versprechen auf Schnee gegeben und es ist absehbar, dass nichts daraus wird? Egal ob Du vor dem Reiseantritt stehst oder Dich schon am Ferienort befindest, melde Dich direkt beim Reiseveranstalter, wenn der Schnee ausbleibt – am besten telefonisch und schriftlich. Solltest Du später Dein Recht einklagen wollen, benötigst Du einen Nachweis über die Kommunikation.

Alternativangebote durch den Reiseveranstalter einholen

Kläre mit dem Reiseveranstalter, ob es Alternativen für die Reise gibt, eventuell lässt sich die Reise kostenfrei oder kostengünstig verschieben. Oder frage nach anderen winterlichen Freizeitaktivitäten, für die es keinen oder nicht so viel Schnee braucht, wie Winterwanderungen. Einige Winterurlaubsgebiete haben sich bereits darauf eingestellt, ihren Gästen gute Ausweichmöglichkeiten bei fehlendem Schnee zu präsentieren, unter anderem mit Bergbahnen, die das ganze Jahr über in Betrieb sind.

Reisemangel im Winterurlaub dokumentieren

Wenn Du bereits am Urlaubsort angekommen bist und dort kein Schnee gefallen ist, sammle unbedingt entsprechende Beweise für jeden einzelnen Tag (Fotos, Wetterberichte etc.). Notiere Dir auch die Namen und Kontaktdaten von anderen Reisenden als ZeugInnen. Um später Deine Rechte wie eine anteilige Preiserstattung geltend zu machen, sind solche Nachweise wichtig. Dabei geht es unter anderem darum, ob das Skifahren nur an einzelnen Tagen nicht möglich war oder während des kompletten Urlaubs.

6
Schneefrust statt Skispaß? Deine Rechte im Winterurlaub
Schneefrust statt Skispaß? Deine Rechte im Winterurlaub ©GettyImages

Erstattung von Skikursen und Skipässen

Ob Du das Geld für Skikurse und bereits im Voraus gekaufte Mehrtageskarten für die Skipisten erstattet bekommst, musst Du individuell abklären. Gehe dafür die Geschäftsbedingungen gründlich durch. Bei Saisonkarten ist es in der Regel nicht möglich, eine Erstattung zu erhalten, weil Du auch zu einem späteren Zeitpunkt anreisen könntest.

Fazit

Es ist ratsam, im Fall von fehlendem Schnee frühzeitig das Gespräch mit dem Reiseveranstalter zu suchen und auf eine einvernehmliche Lösung hinzuarbeiten. Die besten Chancen hast Du, wenn Schnee ausdrücklich versprochen wurde. Achte bei der Buchung unbedingt auf flexible und kostengünstige Stornogebühren, damit der finanzielle Schaden gering bleibt, wenn es nicht schneit.

Falls nötig, sollten Reisende rechtlichen Rat von ExpertInnen in Anspruch nehmen, um ihre Rechte durchzusetzen – wenn sich das finanziell lohnt. Dieser Artikel vermittelt Dir nur einen ersten Überblick und kann keine Rechtsberatung ersetzen.

Top Angebote in Österreich

Alle Anzeigen
Nur Hotel
Hotel Hoppet
Sternebewertung: 4 (inoffiziell)
Hart im Zillertal, Tirol
97%
545 Bewertungen
zum Hotel
Nur Hotel
MAXX by Steigenberger Vienna
Sternebewertung: 4 (inoffiziell)
Wien, Wien
93%
AWARD
374 Bewertungen
€2202 PERS2 Tage
Nur Hotel
Hotel Bon Alpina
Sternebewertung: 3 (inoffiziell)
Igls, Tirol
94%
481 Bewertungen
zum Hotel
Nur Hotel
Hotel Zeitgeist Vienna Hauptbahnhof
Sternebewertung: 4 (inoffiziell)
Wien, Wien
98%
AWARD
1.284 Bewertungen
€2062 PERS2 Tage
Nur Hotel
Hotel LukasMayr
Sternebewertung: 3 (inoffiziell)
Bruck an der Großglocknerstraße, Salzburger Land
98%
278 Bewertungen
€2852 PERS2 Tage
Nur Hotel
Marco Polo Alpina Familien- & Sporthotel
Sternebewertung: 0 (inoffiziell)
Hinterthal, Salzburger Land
96%
702 Bewertungen
zum Hotel
Nur Hotel
Sporthotel Kogler
Sternebewertung: 4 (inoffiziell)
Mittersill, Salzburger Land
92%
753 Bewertungen
zum Hotel
Nur Hotel
NH Vienna Airport Conference Center
Sternebewertung: 4 (inoffiziell)
Schwechat, Niederösterreich
98%
665 Bewertungen
€3102 PERS2 Tage
Geschrieben von:Mirjam Blake

Inspirierende Beiträge

Alle anzeigen
Arzt schreibt eine Diagnose und gibt ein ärztliches Rezept an einen Patienten ©iStock.com/SARINYAPINNGAM
Ratgeber

Auslands-Krankenversicherung für den Urlaub: Was Du unbedingt wissen solltest

Person schreibt eine Checkliste für ihre nächste Reise © iStock.com/hocus-focus
Ratgeber Reiserecht

Checkliste Reiserecht: Dein Recht von Buchung bis Reklamation

Gepäck auf dem Förderband am Flughafen © iStock.com/onurdongel
Urlaubstipp

Stress nach dem Urlaub: Koffer verloren oder beschädigt – das sind Deine Rechte

Informationstafel am Flughafen mit stornierten Flügen © iStock.com/narvikk
Ratgeber Reiserecht

Flug verspätet? Rechte und Entschädigung bei Flugverspätungen

Detaillierte Fluginformationstafel mit den verspäteten Flügen © iStock.com/baona
Urlaubstipp

Flug gestrichen? Deine Rechte bei einem Flugausfall

Richters Gabe, Flugzeug und Reisepass: die wichtigsten Urteile zu Reiserecht ©iStock.com/rfranca
Urlaubstipp

7 Urteile, die Reisende kennen sollten

Paar sitzt traurig zu Hause in der Nähe von gepackten Koffer für den Urlaub ©iStock.com/Prostock-Studio
Urlaubstipp

Stornierung: Wann kann Urlaub storniert werden?

Frau mit Flugticket und Rucksack am Flughafen © iStock.com/Pyrosky
Ratgeber Reiserecht

Abgesichert: Rechte bei einer Pauschalreise

Wegen Flugverspätung oder Problem auf dem Flughafen wartet ein müder Passagier am Terminal ©iStock.com/anyaberkut
Urlaubstipp

Urlaubs-Ratgeber: Was tun bei Insolvenz?