phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr 071 541 4000HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right
Reisehinweis: Aktuelle Infos zu Türkei Urlaub in Corona-Zeiten

Türkei Ferien

Über Türkei

Fragen zu Urlaub in der Türkei

  • Kann ich aktuell trotz Corona Urlaub in der Türkei machen?

    Ja. Für die türkischen Ägäis- sowie die Mittelmeerregion wurde die Reisewarnung am 04.08.2020 vom deutschen Auswärtigen Amt aufgehoben. Somit ist ein Urlaub in den Regionen Aydin, Izmir, Muğla und Anatalya wieder möglich. Für deutsche Reisende entfällt die Quarantänepflicht bei der Rückkehr.

    Alle Informationen zur aktuellen Corona / COVID-19 Situation in der Türkei finden Sie hier: Corona in der Türkei

  • Wann ist die beste Reisezeit für die Türkei?

    Grundsätzlich kann man die Türkei während des ganzen Jahres bereisen. Aufgrund der Lage zwischen den zwei Meeren und der großen Fläche des Landes gibt es hier jedoch verschiedene Klimazonen.

    In Orten wie Antalya an der Türkischen Riviera scheint die Sonne in den Monaten Mai bis September etwa 10-12 Stunden am Tag. Dabei liegen die Temperaturen zwischen 26 und 35 Grad. Im Juli und August können die Temperaturen vereinzelt auf bis zu 40 Grad ansteigen. Doch die leichte Mittelmeerbrise macht die Hitze erträglich. Die beste Reisezeit ist im Spätsommer. Luft und Wasser sind dann angenehm warm, aber nicht zu heiß.

    Die Temperaturen entlang der Türkischen Ägäis sind etwas gemäßigter und liegen den Monaten Mai bis September zwischen 25 und 30 Grad. Das Thermometer steigt nur selten über die 35 Grad Marke. Dazu weht häufig ein trockener und warmer Wind. Auch das Wasser erwärmt sich deutlich langsamer. Die idealen Monate für Badurlaub rund um Izmir sind Juli und August. Die Sonnenscheindauer liegt dann bei etwa 12 Stunden am Tag.

    In Istanbul sind die Sommertemperaturen moderat, aber auch die Winter sind deutlich kühler als im restlichen Land. Die beste Reisezeit für eine Städtereise liegt im Frühling zwischen April und Juni sowie im Herbst zwischen September und Oktober. Für Reisen in die Hauptstadt Ankara empfehlen sich ebenfalls Frühling und Herbst, aber auch die Sommermonate sind bei etwa 28 bis 30 Grad gut verträglich.

  • Wo kann man in der Türkei Urlaub machen?

    Türkische Riviera

    Die Türkische Riviera gehört zu den beliebtesten Baderegionen in der Türkei und erstreckt sich entlang der südlichen Mittelmeerküste des Landes von den Orten Antalya, Evrenseki, Side und Alanya im Osten bis Kemer und Kaş im Westen. Neben langen weißen Sandstränden hat die Region auch zahlreiche archäologische Stätten und wahre Naturschönheiten zu bieten.

    Türkische Ägäis

    Die Türkische Ägäis führt entlang der Ostküste von den Städten Izmir und Çeşme über Kuşadası und Bodrum bis nach Marmaris und Fethiye. Im Hintergrund bestimmt das Taurusgebirge das Landschaftsbild. Auch hier lassen sich Badeurlaub und Kulturerlebnis sehr gut miteinander verbinden.

    Istanbul

    Istanbul ist bekannt als die einstige Hauptstadt mehrerer Weltreiche und ist bis heute eine kontrastreiche Stadt zwischen Moderne und Antike. Imposante Bauwerke wie der Topkapi-Palast, die Kirche Hagia Sophia oder die blaue Moschee, die geschichtsträchtige Pferderennbahn Hippodrom oder der große Basar (mit etwa 4000 Geschäften und Einrichtungen) sind in jedem Fall einen Besuch wert.

  • Welche sind die schönsten Orte in der Türkei?

    Evrenseki

    Der Ferienort Evrenseki liegt nur ein paar Kilometer nordwestlich von den Orten Side und Manavgat. Der ewig lang erscheinende feine Sandstrand ist bei Urlaubern und Einheimischen sehr beliebt. Entlang der Strandpromenade gibt es ein vielfältiges Wassersportangebot sowie Sonnenschirme und -liegen, die zum Verleih angeboten werden.

    Lara

    Durch die langen Sandstrände und das ganzjährige traumhafte Wetter entwickelte sich Lara in den letzten Jahren zunehmend zu einem Touristenmagneten. Durch die direkte Nähe zu Antalya kann in Lara ein ruhiger Strandurlaub mit Kultur, Nachtleben und einer Stadterkundung kombiniert werden.

    Kumköy

    Der kleine Ort Kumköy liegt zwischen Side im Westen und Evrenseki im Osten. Er ist bekannt für seine langen feinen Sandstrände und zahlreiche Wassersportmöglichkeiten. Im Zentrum befinden sich viele kleine Bars, Shops und Restaurants, in denen Gastfreundschaft großgeschrieben wird. Wer ein größeres Unterhaltungsangebot sucht, kann Side in wenigen Minuten mit dem Bus erreichen.

    Side

    Side ist wohl einer der bekanntesten Ferienorte an der Türkischen Riviera, der mit langen flachen Sandstränden und weitläufigen Hotelanlagen überzeugt. In der alten Hafenstadt und in der näheren Umgebung gibt es zahlreiche Ausgrabungsstätten und antike Ruinen zu erkunden. In der Altstadt von Side befinden sich duzende Bars und Restaurants mit türkischer und internationaler Küche.

    Colakli

    Der beschauliche Ort Colakli bietet die perfekte Umgebung für einen Strandurlaub. Der feine Sandstrand bietet neben zahlreichen Wassersportmöglichkeiten auch Sonnenschirme- und liegen zum Verleih an. Colakli liegt nur wenige Kilometer entfernt von den Städten Side und Manavgat, die mit dem Bus schnell erreichbar sind.

    Kusadasi

    Der Badeort an der Türkischen Ägäis ist ein idealer Ausgangpunkt für Besuche der antiken Stadt Ephesos, in der die Geschichte des einstigen Handelszentrums am Mittelmeer lebendig wird. Kusadasi ist ein beliebter Badeort mit langen Sand- und Kiesstränden, zahlreichen Strandbars, Restaurants und Aquaparks. Vom Hafen aus starten viele Tagesausflüge und die Fähre zur griechischen Insel Samos.

    Alanya

    Alanya ist ein Badeort an der Türkischen Riveiera. Zu den breiten Sandstränden der Stadt zählt auch der berühmte Kleopatra Strand, an dem die ägyptische Königin gebadet haben soll. Weitere Highlights sind der Rote Turm (das Wahrzeichen von Alanya), die Burg Kalesi oder ein Besuch des Hafenareals, in dem eine der wenigen erhaltenen Seldschuken-Werften sowie ein Freilichtmuseum zu finden sind.

    Bodrum

    Bodrum liegt an der ägäischen Küste im Südwesten der Türkei. Das Kastell St. Peter, das Wahrzeichen von Bodrum, thront auf einer kleinen Halbinsel zwischen den Hafenbuchten der Stadt und ist in jedem Fall einen Besuch wert. Zudem gibt es zahlreiche exzellente Museen, unzählige antike Bauwerke und nicht zuletzt eine Vielzahl türkischer und internationaler Restaurants sowie ein faszinierendes Nachtleben wie aus 1001 Nacht.

  • Was gilt es bei einem Türkei Urlaub zu beachten?

    Einreise/Visum

    Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise und den Aufenthalt von bis zu 90 Tagen in einem Zeitraum von 180 Tagen kein Visum. Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit den folgenden Dokumenten möglich: Reisepass, vorläufiger Reisepass, Personalausweis, Kinderpass.

    Einreisebestimmungen können sich kurzfristig ändern. Hinweise zu gültigen Einreise- und Zollbestimmungen erhalten Sie über das Auswärtige Amt.

    Gesundheit

    Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Die Türkei ist seit 2010 malariafrei. Daher werden keine besonderen Maßnahmen zur Prophylaxe empfohlen. Weiterführende Informationen erhalten Sie über das Auswärtige Amt.

    Geld/Kreditkarte

    Die offizielle Währung der Türkei ist die türkische Lira (TL). Der Euro wird aber vielerorts akzeptiert. Dies gilt vor allem für international geprägte Städte wie Istanbul und die beliebten Ferienorte am Mittelmeer. Viele Preise sind in Euro ausgezeichnet. Man zahlt in Euro jedoch häufig einen höheren Preis. Barzahlung ist in der Türkei weit verbreitet. In kleineren Geschäften und auf Märkten kann man fast ausschließlich mit Bargeld bezahlen. Mit den gängigen Kreditkarten kann problemlos Geld abheben. Ein günstiger Geldumtausch ist in den örtlichen Wechselstuben möglich. Nach dem aktuellen Umrechnungskurs entsprechen 7,27 TL etwa 1 Euro (Stand 03/2020).

    Flughäfen/Flugdauer

    Die internationalen Flughäfen der Türkei befinden sich in Ankara, Antalya, Adana, Bodrum, Dalaman, Istanbul und Izmir. Aus den großen deutschen Städten bestehen regelmäßige Flugverbindungen. Die Flugzeit in die Türkei beträgt bei einem Direktflug durchschnittlich 3,5 Stunden (je nach Abflughafen und Urlaubsziel).

    Transport Im Land

    Je nach Länger der Strecke empfehlen sich in der Türkei verschiedene Verkehrsmittel. Mietwagen sind nahezu überall erhältlich. Allerdings gilt der Benzinpreis als einer der höchsten in ganz Europa. Wichtig ist darauf zu achten, dass das Fahrzeug verkehrstüchtig ist und über eine ausreichende Versicherung verfügt. Es lohnt sich, Anbieter über unseren Mietwagen-Vergleich vorab zu vergleichen und vor der Anreise zu buchen.

    Wer nicht selbst fahren möchte, kann auf das Busnetz zurückgreifen. Von nahezu jeder Stadt fahren täglich Busse in alle Himmelsrichtungen. Darüber hinaus sind die Preise deutlich günstiger als beispielsweise in Deutschland.

    Eine gute und sichere Möglichkeit sind Fahrten mit dem Taxi. In der Türkei werden Taxitarife behördlich festgelegt und in der offiziellen Tarifverordnung veröffentlicht. Man sollte nur darauf achten, dass man ein offizielles Taxi einsteigt. Über den aktuellen Tarif für eine Strecke kann man sich über einen Taxi Rechner vorab informieren.

    Sprache

    Die Amtssprache in der Türkei ist Türkisch, die von über 80% der Bevölkerung als Muttersprache und von weiteren 10% als Zweitsprache gesprochen wird. Die meistgesprochenen Fremdsprachen sind Englisch und Deutsch; Französisch und Italienisch sind kaum ausgeprägt.

Bestseller Hotels - Türkei

Hotels mit den besten Angeboten werden gesucht

Passendes Hotel finden - Türkei