Korfu Ferien

Reisen mit Test
Übersicht
Orte
Insel Pontikonisi bei Korfu Stadt, Griechenland
Insel Pontikonisi bei Korfu Stadt, Griechenland
Insel Pontikonisi bei Korfu Stadt, Griechenland
Insel Pontikonisi bei Korfu Stadt, Griechenland

Ferien auf Korfu

Besonders bekannt für
Die vielleicht grünste griechische Insel
Wunderschöne Strände mit kristallklarem Wasser
Coole Spots zum Schnorcheln und Tauchen

Korfu ist eine der ionischen Inseln und lockt mit einem ganz eigenen Charme. In den kleinen Orten auf der Insel findest Du grosse Herrenhäuser, die noch von der Zeit der venezianischen Herrschaft zeugen. Alte Klöster, kleine Läden und verwinkelte Gassen in den beschaulichen Dörfern zeigen noch das ursprüngliche Inselleben, und faszinieren mehr als 300.000 Touristen jährlich.

Vor allem mit Stränden geizt die siebtgrösste griechische Insel nicht, das Wasser ist glasklar und schimmert in atemberaubendem Azur. Egal ob Du es lieber etwas wilder magst, wie an der steilen Nordküste, oder lieblicher, wie an den Sandstränden im Süden, Du wirst sicherlich Deinen Traumstrand auf Korfu finden und viele entspannte Stunden auf dem Badelaken verbringen.

Korfu ist aber auch für Naturliebhaber ein beliebtes Ziel. Zu Fuss oder auf dem Rad, das Hinterland der Insel kannst Du vor allem im Frühjahr gut erkunden, wenn die Olivenhaine und Weinberge schön grün sind. Schlanke Zypressen prägen das Landschaftsbild und spenden auf Wander- und Radtouren Schatten.

Die Insel bietet Dir eine Vielzahl an Hotels und einmaligen Übernachtungsmöglichkeiten. Ob Du einen All-Inclusive Ferien suchst oder Dich lieber mit dem Mietwagen fortbewegst und die Insel auf eigene Faust erkunden möchtest, auf Korfu findest Du problemlos traumhafte Unterkünfte aus allen Preisklassen.

Mehr erfahren

Beliebte Ferienorte in Korfu

Eine Insel voller Geschichte, traumhaften Stränden und mediterranem Flair klingt für Dich nach dem perfekten Urlaubsziel? Dann wird Dich die Ionische Inselperle Korfu mit ihren vielfältigen Urlaubsorten begeistern!
Orte erkunden

Klima auf Korfu

Das Klima auf Korfu ist mediterran. Das bedeutet, es ist heiss und trocken im Sommer, während vor allem in den milden Wintern vermehrt Niederschläge fallen. Auf Korfu kommt auch noch die Geografie dazu: In den Berge der Insel stauen sich die Wolken auf dem Weg zum Festland an, sodass es vor allem von Oktober bis Februar viel regnet.

Jan
14°
15°
Feb
14°
15°
Mär
16°
15°
Apr
19°
16°
Mai
24°
18°
Jun
28°
21°
Jul
31°
23°
Aug
31°
26°
Sep
28°
25°
Okt
23°
23°
Nov
19°
20°
Dez
15°
16°
Temperatur
Wassertemperatur

Beste Reisezeit

BadeurlaubJuni – September
AktivurlaubApr.-Mai & Sep.-Okt.

Für einen Strandurlaub empfehlen wir Dir die Monate Juni bis September, wenn die Lufttemperaturen durchschnittlich 28 bis 32 Grad Celsius erreichen und die Wassertemperaturen über 20 Grad Celsius liegen. Die Monate Juli und August sind sehr heiss und trocken, einen Regenschauer gibt es nur ganz selten.

Wenn Du es nicht so heiss magst und wenn Du gerne die Insel erkunden möchtest, empfehlen wir Dir das Frühjahr als Reisezeit. Ab Mitte April erreichen die Temperaturen schon 20 Grad Celsius und Korfu erstrahlt in frischem Grün. Ausserdem ist es in der Nebensaison oft preiswerter und es sind nicht ganz so viele Feriener auf der Insel unterwegs. Dies gilt auch für die Herbstmonate, in denen das Meer nach der Hitze im Sommer noch angenehm warm ist.

Etwa ab Oktober nehmen die Regentage deutlich zu. Die Temperaturen fallen in den Wintermonaten zwar selten unter 10 Grad Celsius, jedoch ist es häufig regnerisch und ungemütlich. Die Regensaison erreicht meist im Januar ihren Höhepunkt.

Ideen für Deinen Urlaub auf Korfu

Insel Korfu: TOP 5 Sehenswürdigkeiten

Anna HoffmannReisereporterin für HolidayCheck

Häufig gestellte Fragen

Kann ich aktuell trotz "Corona / COVID-19" Urlaub in Griechenland machen?

Ein Ferien in Griechenland ist aktuell nur eingeschränkt möglich. Die griechische Regierung hat einen landesweiten „Lockdown“ erlassen. Dieser ist seit dem 7. November 2020 in Kraft und soll zunächst bis zum 15. Februar 2021 gelten. Für die Regionen Attika, Mittelgriechenland, Thessalien, Westmakedonien sowie Zentralmakedonien besteht ausserdem eine Reisewarnungen.

Alle Informationen zur aktuellen Corona / COVID-19 Situation in Griechenland finden Sie hier: Corona in Griechenland

Wie kann ich nach Korfu reisen?

Nach Korfu kannst Du auf zwei verschiedene Arten reisen: mit dem Flugzeug zum Kerkyra International Airport oder mit dem eigenen Fahrzeug auf der Fähre. Welche Art für deinen Ferien passend ist, kommt natürlich darauf an, was Du auf der Insel vorhast.  

In der Hauptsaison gibt es täglich Direktflüge von vielen deutschen Flughäfen nach Korfu. Dann bist Du zwei bis drei Stunden unterwegs, je nachdem wo es für dich losgeht.  

Möchtest Du mit dem eigenen Fahrzeug auf die Insel, so musst Du mit der Fähre anreisen. Ein Weg führt über das griechische Festland, wo ab Igoumenitsa regelmässig kleinere Autofähren für eine kurze Überfahrt nach Korfu ablegen. Weitere Fährverbindungen gibt es aus Italien, wo du von Brindisi nach Korfu-Stadt übersetzen kannst, oder aus dem albanischen Saranda. Korfu liegt nur wenige Kilometer vor der Küste Albaniens, daher dauert die Überfahrt nicht lange. Die weiteste Anreise hast Du aus Italien über das Meer. Für die Anfahrt aus Deutschland zu einem der Abfahrtshäfen solltest Du ausreichend Zeit und am besten auch mindestens einen Zwischenstopp einplanen.  

Was kann man auf Korfu sehen und unternehmen?

Wenn Du einmal Abwechslung vom Entspannen am Strand brauchst, so kannst Du auf Korfu auch viel unternehmen. Wenn Du ein Fan von der Kaiserin Sissi bist, wirst Du Dir wohl kaum ihren Ferienspalast Achilleion bei Gastouri entgehen lassen wollen. Viele Kloster und Festungen locken Besucher zu Ausflügen. Besonders beliebt ist das Kloster Paleokastritsa, das in einer wunderschönen Bucht liegt. Im Landesinneren gibt es ebenfalls viel zu entdecken. Ein Ausflug zum Pantokrator, dem höchsten Berg Korfus, verschafft Dir einen guten Überblick über die Insel. Die kleinen, ursprünglichen Bergdörfer im Hinterland locken mit ihren idyllischen Gassen. Hier kannst Du auch sehen, wie Olivenöl hergestellt wird und was die Bewohner Korfus noch alles aus den Früchten machen.  

Wie kommt man von A nach B?

Korfu erstreckt sich über rund 60 Kilometer Länge. Sehenswürdigkeiten und Strände sind munter auf der Insel verteilt. Für eine Erkundungstour lohnt es sich, einen Mietwagen oder einen Roller zu nehmen. Ein klimatisiertes Auto ist im Hochsommer zu empfehlen, um längere Strecken zurückzulegen. Der Roller macht sich besonders gut für kürzere Strecken zum Strand oder durch die Hauptstadt Korfus. Es gibt ausserdem ein gut funktionierendes Busnetz. Vor allem wenn Du innerhalb der Hauptstadt unterwegs bist lohnt sich der preisgünstige, blaue City Bus. Ausflugsziele auf der Insel erreichst Du mit den grünen Fernbussen, auf denen der jeweilige Zielort angeschrieben ist. Fahrscheine können am Busbahnhof oder auch direkt im Bus gelöst werden.  

Gut zu wissen

Die Strassen auf Korfu sind oft sehr eng und steil. Wenn Du keine Erfahrungen mit dem Fahren auf Bergstrassen hast, solltest Du Dir die Wege, die Du nutzen möchtest, vorher genau anschauen, um keine böse Überraschung zu erleben. Manchmal ist es auch angenehmer, eine längere Strecke entlang der Küste zu nehmen, anstatt eine unwegsame Abkürzung durch das bergige Hinterland.  

Etwa zwischen Juni und September ist die Haupt-Ferienssaison auf Korfu. In dieser Zeit herrscht herrliches Badewetter und auf der Insel ist einiges geboten. Die Monate April und Mai sowie Oktober gelten als Nebensaison. Wenn Du einen Aktivurlaub planst, ist diese Reisezeit sehr zu empfehlen. Auch beliebte Ausflugsziele musst Du dann nicht mit zu vielen anderen teilen. In den Wintermonaten November bis März sind nur wenige Touristen auf der Insel unterwegs, die meisten Hotels entlang der Küsten haben geschlossen, ebenso wie viele Ausflugsziele und Souvenirshops. In Korfu-Stadt bleiben die Geschäfte geöffnet und Märkte finden ganzjährig statt.  

Wann ist die beste Reisezeit für Korfu?

Für Badeurlauber sind die Monate Mai bis September besonders geeignet, wobei speziell die Monate Juni bis August sehr trocken bleiben mit lediglich 2 Regentagen im Schnitt. Ab Juni ist zudem mit angenehmen Wassertemperaturen über 20 Grad zu rechnen.

Wo kann man auf Korfu Urlaub machen?

Agios Georgios: Beliebtester Feriensort auf Korfu, sollte jedoch nicht mit dem gleichnamigen Strand dem “Agios Georgios Beach” verwechselt werden! Der Feriensort liegt im Süden von Korfu, etwa 35 Kilometer vom Flughafen entfernt. Ein Grund für die Beliebtheit des beschaulichen Feriensortes ist ohne Zweifel die direkte Lage am Issos Beach, welcher zu den schönsten Stränden der Insel zählt. Nicht umsonst diente vor einigen Jahren als Drehort für den Film “007 - In tötlicher Mission”. 

Glyfada: Das malerische Örtchen liegt am gleichnamigen “Gyfada Beach”, an der Westküste der Insel. Die Bucht zählt ebenfalls zu den schönsten Strandabschnitten der Insel und ist ideal geeignet für Familien, aufgrund seines flach abfallenden Wassers. In dem Örtchen gibt es alles was man für einen erholsamen Ferien benötigt. oder eignet sich auch ideal als Ausgangspunkt von oder nach Korfu Stadt, welche mit dem Auto sehr gut erreichbar ist. Beliebtestes Hotel hier ist das LTI Lotus Grand Hotel. 

Roda & Acharavi: Die zwei benachbarten griechischen Dörfer liegt im Norden der Insel und wurden hauptsächlich für den Sommertourismus erschaffen. Die Feriensorte bieten nahezu alles für den perfekten Ferien, so gibt es eine Vielzahl an Bars, Tavernen und Geschäfte. Der gleichnamige Roda Beach erstreckt sich über mehrere Kilometer und ist in mehrere Abschnitte eingeteilt, von sehr touristisch bis hin zu hin zu naturbelassen gepaart mit glasklarem Wasser. 

Kavos: Noch vor 30 Jahren ein kleines Fischerdorf, hat sich Kavos heute zum Partymekka entwickelt. Besonders junge Briten strömen hier in Scharen in den Sommermonaten ein, um ausgiebige Partys zu feiern und tagsüber den wunderschönen Strand zu geniessen. Der Altersschnitt liegt bei deutlich unter 30 Jahren. Aus diesem Grund ist ein Ferien für Familien oder ruhe Suchenden in Kavos eher nicht zu empfehlen, wer allerdings Lust auf wilde Partys hat, für den ist Kavos genau der richtige Ort. 

Korfu-Stadt: Kultureller und touristischer Mittelpunkt der Insel verbindet auf faszinierende Weise Vergangenheit und Gegenwart. Im Zentrum findet man die Altstadt mit ihren engen Gassen und schönen Plätzen findet man viel Geschichte gepaart mit modernen Cafés, Restaurants und Geschäften. Die Sache mit den schönen Stränden überlässt Korfu Stadt allerdings lieber den anderen Orten auf der Insel, weswegen ein reiner Badeurlaub in Korfu Stadt eher nicht empfehlenswert ist.

Dassia: Dieser für Tourismus hervoragend ausgestattete Feriensort befindet sich im Osten von Korfu, nur etwa 13 Kilometer entfernt von Korfu Stadt. Entlange der begrünten Strandpromenade des gleichnamigen "Dassia Beach", finden sich eine Vielzahl von Tavernen und Lokalen, in denen man sich von griechischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen kann. Beim Strand selber handelt es sich um einen Kieselstrand, welcher selbst von einheimischen sehr gerne besucht wird, da das Wasser glasklar und sehr ruhig. Zudem ist der Strand sehr weitläufig, sodass er selbst in den Sommermonaten nicht zu überfüllt ist und bietet dank vieler alten Olivenbäumen die am Strand stehen genügend Schattenplätzchen.

Welche sind die schönsten Strände auf Korfu?

  1. Issos Beach: Dieser Strand gehört zu den eindruckvollsten Stränden der Insel. DIe Dünenlandschaft, der feine Sand und das türkisfarbenen Wasser gepaart mit unverbauter Natur, machen den Strand zu einem der beliebtesten bei Einheimischen und Touristen. Da der Strand an die naturgeschützte Korission-Lagune angrenzt, gibt es hier keine Hotels am Meer, ebesowenig wie laute Beach Bars oder Alkoholtourismus. Im zentralen Bereich des Strandes finden sich jedoch Wassersportanbieter, Sonnenschirme und ein kleiner Kiosk.

  2. Agios Georgios Beach: 40 Kilometer entfernt im nordwesten von Korfu Stadt befindet sich dieser etwa 3 Kilometer lange Sandstrand. Der an dem Küstenort Afionas & Agios Georgios Pagon gelegene Strand bietet gerade aufgrund seiner grösse genügend Rückzugsmöglichkeiten für einen erholsamen Ferien, ohne dabei jedoch auf Annehmlichkeiten verzichten zu müssen. Egal ob Tavernen, Wassersport oder Sonnenliegen, hier wird einem jeder Wunsch erfüllt.

  3. Sidari Beach: Entlang der gleichnamigen Stadt Sidari befindet sich der Sidari Beach im Norden von Korfu, etwa 40 Kilometer von Korfu Stadt entfernt. Dieser Strand ist zwar auf Massentourismus eingestellt, bietet daher aber auch ein breites Entertainmentprogramm. Bars, Hotels, Wassersportangebote und Restaurants befinden sich hier in unmittelbarer Nähe zum Strand.

  4. Kavos Beach: Dieser Strand befindet sich im gleichnamigen Ort Kavos und ist berühmt für seine wilden Partys. Vort Ort finden sich unzählige Bars, Clubs und Tavernen. Vom Kavos Beach hast du eine wunderbare Aussicht auf die Berge des griechischen Festlandes. Der feine Sandstrand und das tiefblaue Meer bilden ein harmonisches Bild. Für Familien und Ruhe Suchende allerdings eher ungeeigent.

  5. Glyfada Beach: Diese kleine Bucht an der Westküste der Insel zählt zurecht zu den schönsten der Insel. Der flach ins Wasser abfallende helle Sandstrand eignet sich ideal zum Baden und ist speziell bei Familien sehr beliebt. Entlang der Strandpromenade finden sich nette Lokale und gemütliche Tavernen um Hunger und Durst zu stillen.


Wofür ist Korfu bekannt?

Korfu ist eine der am westlichsten gelegene Insel Griechenlands. Sie liegt südöstlich von vom griechischen Festland, etwa 100 Kilometer vom italienischen “Stiefelabsatz” und nur zwei Kilometer von der albanischen Küste entfernt. 

Das ausgeglichene mediterrane Klima, mit heissen Sommermonaten und milden und regenreichen Wintermonaten bewirkt, dass die Insel besonders grün ist, weswegen sie auch oft als die “grüne Insel” bezeichnet wird. Korfu ist ausserdem für seine unzähligen Olivenbäume bekannt, die ihren Ursprung im 16. Jahrhundert haben, als Venezianer den Anbau förderten.

Seit 2007 ist die Altstadt von Korfu UNESCO Weltkulturerbe. Die Besonderheit der Stadt liegt in ihrer Architektur, welche ebenfalls durch die Venezianer geprägt wurde. Schmale verwinkelte Gassen, kleine verwunschene Plätze und Arkadengalerien prägen das Stadtbild.

Passende Angebote für Deine Korfu Reise