phone
Reisebüro ÖffnungszeitenReisebüro Mo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr071 541 4000HolidayCheck ReisebüroMo-Fr: 09:00-19:00 Uhr • Sa/So/Feiertage: 09:00-15:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right
Archiviert
Schlumpfi (56-60)
Alleinreisendim Juni 2017für 1-3 Tage

Für Zürcher Verhältnisse sehr zu empfehlen!

5,0/6
Für Zürcher Verhältnisse preislich in Ordnung. Lage etwas ausserhalb aber mit der Trambahn ist man in 10 Minuten im Zentrum. Sehr freundliches und hilfsbereites Rezeptionsteam. Schönes Grosses Zimmer, leider funktionierte die Klimaanlage nicht genügend was bei voller Südlage sehr ärgerlich war.

Lage & Umgebung4,0
In fünf Tram-Minuten ist man am Opernhaus, eine Minute später am Bellevue. Bahnhof Stadelhofen (S-Bahn) nahe Opernhaus. Leider keine Einkaufsmöglichkeiten in direkter Nähe des Hotels, bei Bahnhof Stadelhofen ist eine super Migros, und auch McDonalds. Vom Flughafen kommend nimmt man die S-Bahn nach Stadelhofen.

Zimmer5,0
Bekam sofort ein Upgrade auf ein sehr schönes, grosses Zimmer mit zwei Balkonen und Südlage mit Sicht auf Strasse - schade, dass bei tropischen Temperaturen wie während meines Aufenthalts die Klimaanlage absolut nicht ausreichte, es war wie in einer Sauna, unerträglich. Ansonsten geschmackvoll minimalistisch eingerichtet, gutes Bett, sehr gute Dusche.

Service5,0
Außerordentlich nette junge Damen an der Rezeption, das Personal beim Frühstück eher unangenehm.

Gastronomie5,0
Viel Auswahl, gutes Frühstück.

Hotel5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Alleinreisend
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Juni 2017
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Schlumpfi
Alter:56-60
Bewertungen:43
Kommentar des Hoteliers
Grüezi Frau Schlumpfi

Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre positiven Eindrücke von Ihrem Aufenthalt im Sorell Hotel Seefeld zu teilen.

Auf ein baldiges Wiedersehen mit Ihnen bei den Sorell Hotels freuen wir uns bereits heute.

Freundliche Grüsse,

Marco Grossi & Team
NaNHilfreich