Touristen in einer tiefen Schlucht in der Südtürkei © iStock.com/maroznc
© iStock.com/maroznc

Urlaubstipps

Die 5 besten Canyoning-Spots im Urlaub

Canyoning, oder auch Schluchtenwandern, hat sich in den letzten Jahren als beliebter Sport herauskristallisiert. Canyons und Schluchten, in die Du über die felsigen und teils sehr steilen Wände in die Flussbetten absteigen kannst, gibt es in fast allen Gebirgen der Welt. Die spannendsten Ziele für Canyoning im Urlaub hat HolidayCheck hier für Dich zusammengestellt.


1
Wunderschöner Ausblick auf das Dades-Tal in Marokko © iStock.com/Starcevic
Wunderschöner Ausblick auf das Dades-Tal in Marokko © iStock.com/Starcevic

Wasserfälle und Naturpools in Setti Fatma, Marokko

Canyoning im Atlasgebirge

Ein perfekter Spot zum Canyoning befindet sich im Atlasgebirge südöstlich der marokkanischen Stadt Marrakesch. In etwa eineinhalb Autostunden erreichst Du von der Wüstenstadt das Ourika-Tal mit dem Dorf Setti Fatma. Von dort aus kannst Du den mehrstufigen Abstieg in die Schlucht unternehmen. Insgesamt geht es 200 Meter nach unten, auf teilweise anspruchsvollem Gelände, bei dem Du auf loses Geröll achten solltest. Du kommst auf Deinem Weg an mehreren Wasserfällen vorbei, von denen der größte 30 Meter hoch ist. Sieben solcher Kaskaden zählt die Route, von denen einige natürliche Pools bilden, die zum Baden einladen – mitten in der Wüste.

Im Dorf Setti Fatma gibt es die Möglichkeit, sich zu verpflegen und eine verdiente Pause einzulegen. Übernachtungsmöglichkeiten sind vor Ort nur wenige vorhanden. Von Marrakesch aus ist diese Tour aber bequem in einer Tagesexkursion zu meistern.


Top Angebote Marokko

Alle Anzeigen
2
Luftaufnahme der Gorges du Verdon in Frankreich © iStock.com/davidevison
Luftaufnahme der Gorges du Verdon in Frankreich © iStock.com/davidevison

Wunderbare Landschaften an den Gorges du Verdon, Frankreich

Klettern in der Provence

Im Hinterland der Provence liegt einer der größten Canyons Europas – die Verdon-Schlucht. Mit gut 20 Kilometern Länge und Tiefen von bis zu 700 Metern bieten sich hier KletterInnen und Schluchtenwanderinnen beste Bedingungen für hochklassige Erfahrungen beim Canyoning. Du kannst Deine Tour entweder selbst organisieren oder eines der zahlreichen Angebote geführter Touren in Anspruch nehmen. Letzteres hat den Vorteil, dass Du auf die Ortskenntnis und das Material der Veranstalter zurückgreifen kannst. Oft kennen diese Führer auch ein paar Ecken, zu denen Du sonst nicht kommen würdest.

Mit einer Grundausstattung, bestehend aus Kletterutensilien wie Seilen, Haken und Gurten, sowie einem Neoprenanzug und gutem Schuhwerk geht es zunächst in die Tiefe und dann – je nach geplanter Route – kannst Du auf Wunsch im Flussbett weiterwandern.

Die Schwierigkeitsgrade an den Gorges du Verdon sind sehr variabel und lassen sich leicht an Dein persönliches Niveau anpassen.



Top Angebote Frankreich

Alle Anzeigen
3
Ausblick auf Menschen bei Canyon auf Korsika, Frankreich © iStock.com/antoineede
Ausblick auf Menschen bei Canyon auf Korsika, Frankreich © iStock.com/antoineede

Mittelschwerer Abstieg in Purcaraccia, Korsika

Badeurlaub mit Canyoning

Nicht ganz so tief hinab geht es in Purcaraccia im Südosten der französischen Mittelmeerinsel Korsika. Dafür bietet die etwa drei- bis vierstündige Tour im Bavella-Massiv außergewöhnliche Landschaften und mehrere Pools, die mit glasklarem Wasser gefüllt sind. Die etwa 140 Meter tiefe Schlucht von Purcaraccia besitzt einen mittleren Schwierigkeitsgrad für Canyoning. Es gibt Wasserfälle zu sehen, die bis zu 40 Meter Fallhöhe haben, und Du nutzt natürliche Wasserrutschen, um den Grund der Schlucht zu erreichen. An einigen Stellen musst Du Dich abseilen.

Du solltest für den Abstieg auf jeden Fall mit Neopren ausgestattet sein und mindestens 45 Meter Seil dabeihaben.

Zu erreichen ist der Canyon am besten von den Badeorten an der Ostküste Korsikas aus, wie etwa Porto Vecchio, Vardiola, Solenzara oder Marina d’Oru.

In den Sommermonaten ist der Zugang zur Purcaraccia-Schlucht ausschließlich in Begleitung eines zertifizierten Guides gestattet. Entsprechende Buchungen kannst Du vor Ort vornehmen oder auch schon vor Deinem Urlaub über das Internet.


Top Angebote Korsika

Alle Anzeigen
4
Luftaufnahme des Fluss Soca in Slowenien © iStock.com/Uwe Moser
Luftaufnahme des Fluss Soca in Slowenien © iStock.com/Uwe Moser

Canyoning im Soča-Tal, Slowenien

Wandern im grünen Nass

Die großen und die kleinen Soča-Tröge laden im Westen Sloweniens zum Canyoning ein. Nur jeweils anderthalb Autostunden von Klagenfurt in Österreich und Udine in Italien entfernt, findest Du das Tal des Soča-Flusses in den Julischen Ostalpen, der für die tiefgrüne Farbe seines Wassers berühmt ist. Die Wanderung geht hier weniger in die Tiefe, denn mit etwa fünf bis 20 Metern sind die Kalksteinwände des Canyons nicht besonders hoch. Dafür bietet das Flusstal sehr unterschiedliche Abschnitte von Süßwasserpools, Stromschnellen und Wasserfällen, die sicherlich keine Langeweile aufkommen lassen. Es gibt reichlich Gelegenheit, sich auf der Wanderung im kühlen, grünen Wasser zu erfrischen. Wasserrutschen und steinige Strände zum Rasten gehören auch zum Programm.

Eine Canyoning-Tour durch die Soča-Schlucht erfordert keine besonderen Vorkenntnisse und ist auch für AnfängerInnen geeignet.


Top Angebote Slowenien

Alle Anzeigen
5
Wunderschöne Landschaft der Stuibenfälle, Alpen, Österreich © iStock.com/Simon Dannhauer
Wunderschöne Landschaft der Stuibenfälle, Alpen, Österreich © iStock.com/Simon Dannhauer

Abwechslungsreiche Schluchtenwanderung zu den Stuibenfällen, Östereich

Geeignet für jedes Niveau

Die Stuibenfälle in Tirol liegen nur eine halbe Stunde von Füssen an der deutsch-österreichischen Grenze entfernt in der Nähe der Gemeinde Reutte. Auch hier hast Du die Möglichkeit, die Tour so zu gestalten, dass sie zu Deinem Niveau passt und Dich weder überfordert noch langweilt. Du kannst Sprünge ins Wasser vollführen, Wasserrutschen nutzen und Dich auch abseilen. Die Sprünge gehen bis zu acht Meter in die Tiefe. Die höchste Abseilstelle weist etwa 30 Meter Höhenunterschied auf. Es gibt aber auch immer eine Alternative, falls Du dazu nicht bereit sein solltest. Das macht die Stuibenfälle auch für Neulinge zu einer spannenden Option, um das Canyoning auszuprobieren.

Auch hier kannst Du geführte Exkursionen mit erfahrenen und ortskundigen Guides buchen oder selbstständig durch die Schlucht wandern, die schließlich den Plansee mündet, wo Du Dich von der Tour erholen und bei einem Picknick stärken kannst.

Deine Ausrüstung sollte unter anderem aus einem Neoprenanzug, einem Helm gegen Steinschlag sowie Kletterausstattung bestehen. Badezeug mitnehmen lohnt sich ebenfalls. Belohnt wirst Du mit fantastischen Ausblicken und viel Adrenalin.


Top Angebote

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen