Tipps an der Türkischen Riviera
© shutterstock/muratart

Ab in die Sonne

Türkische Riviera: Die 10 schönsten Ausflugsziele

Warmwettergarantie: Ab April klettern die Temperaturen an der türkischen Südküste wieder regelmäßig über die 20-Grad-Celsius-Marke – die Saison am Mittelmeer hat begonnen. Was die Türkische Riviera, zu der vor allem die Provinzen Antalya und Muğla gehören, so reizvoll macht: Du kannst hier nicht nur von früh bis spät an breiten oder kuschelig kleinen Traumstränden liegen und baden gehen. Das Hinterland steckt auch voller kultureller Sehenswürdigkeiten. Hier sind 10 tolle Strand- und Kulturtipps:

1
Ölüdeniz Beach, Türkische Riviera, Türkei
Ölüdeniz Beach, Türkische Riviera, Türkei

Ölüdeniz Beach

Einer der schönsten Strände der Türkei, rund 14 Kilometer von Fethiye entfernt: In Ölüdeniz gibt es eine Blaue Lagune – das Wasser der fast abgeschlossenen Bucht schimmert in vielerlei Blautönen, von Aquamarin bis Türkis. Drumherum liegen ausgedehnte Pinienwälder und Berge. Seit Ende der 80er-Jahre steht der Strand unter Naturschutz. Du musst Eintritt bezahlen, wenn Du nicht in einem der strandnahen Hotels Quartier nimmst. Trotzdem ist der Ölüdeniz-Strand während der Hochsaison mittlerweile sehr voll. Das Wasser ist glasklar, die Qualität sehr gut: Hier weht die Blaue Flagge. Für Snacks ist am Strand gesorgt, es gibt auch Umkleidekabinen und Toiletten. 

Hinkommen: Von Fethiye aus fahren Busse zum Beach. Von dort aus ist es nur eine kurze Wegstrecke bis zur Lagune. Gegen Gebühr kannst Du auch mit dem eigenen Auto hinterm Strand parken.

Tipp: Ein Gleitschirm-Tandemflug über die Lagune von Ölüdeniz, am schönsten in den Morgenstunden, wenn es unten am Strand noch ruhig ist.

2
Tipps an der Türkischen Riviera
Am historischen Hafen von Antalya in der Türkei findet ihr viele gemütliche Cafés © iStockphoto/serts

Der alte Hafen von Antalya

Der historische Hafen der Metropole unterhalb der 40 Meter hohen Klippen der Altstadt Kaleici ist ein perfekter Ort zum Bummeln und Verweilen. Direkt am Wasser gibt es viele sympathische Restaurants und Cafés. Im alten Hafen von Antalya, der heute auch als Yachthafen genutzt wird, starten viele Bootsausflüge.

Hinkommen: Am besten spazierst Du durch das berühmte, circa 1900 Jahre alte Hadrianstor in die Altstadt und flanierst dann durch die kleinen Gassen zum Hafen hinunter.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp

Westlich der Altstadt liegt der Konyaalti Beach. Entlang des schier endlosen Kieselstrandes führt eine mehrere Kilometer lange sehr schöne Promenade mit Palmen, Restaurants und vielen Freizeiteinrichtungen.

3
Olympos Beach in Çirali, Türkische Riviera, Türkei
Olympos Beach in Çirali, Türkische Riviera, Türkei

Olympos Beach in Çirali

Ein Traumziel für Alternativ-Urlaub: Dieser naturbelassene Strand schmiegt sich an einige beeindruckende Ausläufer des Taurusgebirges. Fast unberührt verstecken sich in den Wäldern des Naturparks Beydaglari zudem die Ruinen der berühmten antiken Stadt Olympos. Am langen Strand findest Du Imbissbuden und kleine Restaurants. Das kristallklare Wasser am Olympos Beach bietet sich für Schnorcheltouren an. In Çirali wurden nie große Hotelanlagen errichtet, weil am Olympos Beach jedes Jahr Tausende von Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Gemeinsam mit dem WWF und anderen Naturschutz-Organisationen wurde an diesem Küstenabschnitt ein eher sanfter, alternativer Tourismus entwickelt. Es gibt vor Ort nur kleine Pensionen. Die Region bietet sich unter anderem zum Wandern und für Seekayak-Touren an.

Hinkommen: Von Antalya aus sind es etwa 70 Kilometer zum Olympos Beach in Çirali. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um dort hin zu gelangen: Du kannst Dich für Sammelbusse, Privat-Transfers, öffentliche Verkehrsmittel oder einen Mietwagen entscheiden.

4
Kleopatra Beach in Alanya, Türkei
Kleopatra Beach in Alanya, Türkei

Kleopatra Beach in Alanya

Er liegt im Westen der Halbinsel von Alanya in der Nähe der Damlatas-Höhle und gehört zu den schönsten Badestränden des Landes. Der Kleopatra Beach hat eine perfekte Infrastruktur mit Hotels und Restaurants. Das Wasser ist glasklar und sauber (Blaue Flagge!) und der Strand mit einer Länge von 2,5 Kilometern weitläufig genug, dass jeder ein ruhiges Plätzchen findet. Toll für lange Strandspaziergänge.

Der Kleopatra Beach ist auch genau das richtige, wenn Du gerne Sport am Strand machst: Es gibt einen Fitness-Parcours, Beach-Volleyballfelder und einen Basketball-Court. Wenn Du gerne schnorchelst, wirst Du mit etwas Glück sogar Schildkröten entdecken, die am Kleopatrastrand ihre Eier ablegen.

Hinkommen: Der Kleopatrastrand ist etwa zwei Kilometer vom Zentrum Alanyas entfernt. Du kannst den Strand mit dem öffentlichen Verkehr leicht erreichen. Die Buslinien 1, 40 und 50 halten in der Nähe des Strandes. Eine gute Alternative sind Taxis.

5
Tahtali Berg bei Kemer, Türkei
Tahtali Berg bei Kemer, Türkei

Tahtali Berg bei Kemer

Etwas Abwechslung vom Strandtag nötig? Dann auf zum Tahtali Berg in der Nähe des Badeorts Kemer. Mit der Bergbahn Olympos Teleferik kannst Du innerhalb von zehn Minuten ganz bequem auf den höchsten Berg der Türkischen Riviera fahren. Dort oben genießt Du dann einen unfassbar weiten Ausblick über den gesamten Küstenabschnitt.

Hinkommen: Die etwa halbstündige Fahrt geht von Kemer zur Ortschaft Camyuva. Hier zweigt eine extra für die Tahtali-BesucherInnen gebaute 7,5 Kilometer lange Straße ab. Sie führt direkt zur Talstation auf 770 Metern Höhe. 

Tipp: Du solltest auf jeden Fall warme Kleidung einpacken. Der Tahtali Berg ist 2.365 Meter hoch, selbst im Sommer kann es hier kühl werden. Zwischen Dezember und März ist der Gipfel sogar schneebedeckt.

6
Kaputaş Beach, zwischen Kaş und Kalkan, Türkei
Kaputaş Beach, zwischen Kaş und Kalkan, Türkei

Kaputaş Beach, zwischen Kaş und Kalkan

Der gemütliche Sand- und Kieselstrand versteckt sich in einer lauschigen Bucht im Südwesten der Türkischen Riviera. Um zum Kaputaş Beach zu gelangen, musst Du deshalb 170 Felsstufen hinabsteigen. Vor Ort gibt es einen Kiosk und ein Restaurant. Während der Saison werden Liegen und Sonnenschirme vermietet. 

Hinkommen: Der Kaputaş Beach liegt direkt an der Schnellstraße D400 zwischen Kaş und Kalkan, es gibt nur wenige Parkplätze. Am besten, Du kommst gleich morgens.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp

Direkt beim Kaputaş Beach beginnt der gleichnamige Canyon. Wenn kein Wasser fließt, kannst Du vom Strand aus ein Stück weit in die Klamm hineinlaufen. Über Jahrtausende hinweg hat das Wasser des Flusses hier beeindruckende, cremefarbene Felsformationen geschaffen. Dort triffst Du auch KletterInnen.

7
Manavgat Wasserfälle, Türkische Riviera, Türkei
Manavgat Wasserfälle, Türkische Riviera, Türkei

Manavgat Wasserfälle

Umgeben von Platanen liegen die Manavgat Wasserfälle in schönster Natur. Der Fluss Manavgat, der den Wasserfällen ihren Namen gab, ist an dieser Stelle etwa 40 Meter breit. Der Wasserfall selbst ist zwar nur ungefähr zwei Meter hoch, bietet Dir aber durch die Wassermassen ein wunderbares Naturschauspiel.

Hinkommen: Die Manavgat Wasserfälle liegen direkt über der Stadt Manavgat, rund acht Kilometer nordöstlich von Side. Zu erreichen ist der Wasserfall am günstigsten mit dem Dolmus (öffentlicher Minibus). Wo die nächste Haltestelle am Hotel ist, erfragst Du am besten an der Rezeption.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp

Achtung! Die Strömungen sind gerade an den Wasserfällen recht stark. Unmittelbar südlich kannst Du Dich aber an den Stränden des Flusses sonnen oder ein erfrischendes Bad im sauberen Wasser des Manavgat nehmen.

8
Apollon Tempel in Side, Türkische Riviera, Türkei
Apollon Tempel in Side, Türkische Riviera, Türkei

Apollon Tempel in Side

Der Urlaubsort Side ist bekannt für Sonne, Strand und Meer. Die kleine Hafenstadt bietet aber auch einige kulturelle und geschichtliche Sehenswürdigkeiten. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch des Apollon Tempels. Mit seinen fünf imposanten weißen Marmorsäulen ist er das wohl bekannteste Wahrzeichen von Side – gelegen vor wunderschöner Kulisse mit Blick aufs Meer.

Hinkommen: Der Apollon Tempel ist direkt neben dem Hafen von Side zu finden. Am besten spazierst Du von der Marktstraße über das Theater bis zu den Hafenmauern am östlichen Strand der Halbinsel.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp

Am Abend ist die beste Zeit für eine Besichtigung, dann hast Du die Chance, den Sonnenuntergang hinter dem Tempel zu bewundern. Auch nachts, wenn der Tempel angestrahlt wird, wirkt der besonders malerisch.

9
Tipps an der Türkischen Riviera
Eine der beeindruckendsten antiken Anlagen der Türkei findet ihr in Termessos © shutterstock/SABANCANPHOTOGRAPHY

Die antiken Ruinen von Termessos

Wem die antiken Ruinen von Side zu überlaufen sind, dem sei ein Besuch von Termessos ans Herz gelegt. Die Festungsstadt soll dereinst uneinnehmbar gewesen sein, nicht einmal Alexander dem Großen gelang es, Termessos zu erobern. Die Ruinen liegen circa 30 Kilometer nordöstlich von Antalya im Güllük Dağı Termessos Nationalpark und gelten als eine der schönsten antiken Anlagen der Türkei. Die Reste von Termessos findest Du auf 1.050 bis 1.600 Metern Höhe verstreut inmitten der wilden Natur des Taurusgebirges. Ein stiller, beeindruckender Ort – der unvergessliche Ausblicke auf die Bucht von Antalya gewährt.

Hinkommen: Der Eingang zum Termessos Nationalpark liegt an der E87 Schnellstraße von Antalya nach Denizli. Die Straße zu den Ruinen führt vom Eingang des Nationalparks in etwa einer halben Stunde auf den Berg hinauf. Es sind etwa acht Kilometer bis zu den Ruinen.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp

Im antiken Theater von Termessos in der obersten Zuschauerreihe Platz nehmen und die einzigartige Aussicht genießen. Unbedingt festes Schuhwerk anziehen für die Wanderungen durch die antike Ruinenstadt.

10
Burg von Alanya, Türkische Riviera, Türkei
Burg von Alanya, Türkische Riviera, Türkei

Burg von Alanya

Die antiken Ruinen der einst imposanten Festungsanlage gehören zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Alanyas. Die Burgruine thront auf der höchsten Spitze des Berges, der Weg dahin führt Dich an den imposanten Mauern der Festungsanlage entlang. Wenn Du den höchsten Punkt erreicht hast, wirst Du mit einem sensationellen Blick auf Alanya, das Taurusgebirge und den Strand belohnt.

Hinkommen: Du kannst den Berg zu Fuß erklimmen oder auch mit dem Auto zur Burg hochfahren. In der Nähe der Ruine gibt es einen kostenpflichtigen Parkplatz. Minibusse und die Buslinie Nummer 4 fahren ebenfalls hoch.

thumbsUp icon
HolidayCheck Tipp

Willst Du Deine Anreise spektakulärer gestalten, dann kannst Du auch die vor wenigen Jahren neu errichtete Seilbahn nehmen. Diese führt vom Kleopatrastrand zur Burg hoch.

Top Angebote Türkische Riviera

Alle Anzeigen