Rolf R B (46-50)
Verreist als PaarAugust 20213-5 Tage SonstigeVerreist während COVID-19

Super Ausgangspunkt

5,0 / 6
Modernes Hotel direkt zwischen den Königsschlössern Hohenschwangau und Neuschwanstein. Am Alpsee gelegen. Idealer Ausgangspunkt für die Seen in der Nähe (Forggensee, Bannwaldsee, Hopfensee, Alatsee, Weißensee usw.).

Wenn man eines bemängeln will, dann die Parkplatzsituation: man parkt für 12,- EUR/ Tag auf einem Parkplatz, der zwar mittlerweile mit Holzstämmen vom Parkplatz der Tagesgäste der Schlösser oder Umgebung abgetrennt ist, aber natürlich nicht abgeschlossen. Bei einem solchen Haus/ Neubau hätte eine Tiefgarage oder Parkplätze (ausschließlich für Hotelgäste) hinter dem Haus gut getan.

Lage & Umgebung
6,0
Wie oben schon beschrieben, direkt zwischen Hohenschwangau und Neuschwanstein. Ob man das gut findet, oder ob man es als zu busy empfindet, muss jeder für sich herausfinden. Wir waren 2019 bereits einmal dort, als noch die ganzen Asiaten die Schlösser besichtigten und dort "herumwuselten". In diesem Jahr war es deutlich ruhiger und damit auch ganz klar angenehmer. Aber so oder so, die Lage ist gut. Abends ist es in jedem Fall sehr ruhig dort.
Der Ort Schwangau ist ca. 5km entfernt, nach Füssen sind es ebenso ca. 5Km.

Als Ausgangspunkt für Aktivitäten auf dem Wasser der verschiedenen Seen der Umgebung oder Wanderungen oder sportliche Aktivitäten (Rennradfahren, Mountainbiking, Wandern, Klettern oder Gleitschirmfliegen) ist das Hotel gut. Ein wenig Weg muss man aber einkalkulieren.
Wer allerdings "Party" machen will, ist hier eher falsch. Nach Füssen sind es doch einige Kilometer und in der direkten Umgebung ist zwar tagsüber viel los, aber abends absolut alles geschlossen.

Zimmer
6,0
Das Zimmer war im 2. Stock und war liebevoll und modern eingerichtet, wenngleich auch nicht riesig, aber ausreichend.
Es gab einen Safe, einen Flat-TV und v.a. eine Klimaanlage (hier wäre die Möglichkeit, diese noch 1-2 Grad kälter zu drehen allerdings ganz gut). Zudem gab es einen kleinen Kühlschrank und eine Kaffeemaschine.
Im Badezimmer gab es eine Regendusche.
Das Zimmer war sehr ruhig und hatte einen wunderbaren Ausblick auf den Alpsee und Hohenschwangau.

Service
5,0
Grundsätzlich war alles wunderbar.
Vorab gab es eine Mail mit der man einchecken konnte. Das einchecken dauerte trotzdem recht lange. Der junge Herr war aber ausgesprochen freundlich und hilfsbereit.
Auch der frühe Check-Out war kein Problem und sehr nett begleitet (inkl. Frühstückspaket).

Frühstück: Es gab - wegen Corona - ein Schichtsystem, d.h. man bekam Essenszeiten zugeteilt. Hört sich erstmal nach "Ballermann- Pauschal- Tourismus" an, ist jedoch nicht schlimm. So gab es ausreichend Platz (jeder bekam seinen Platz zugewiesen - auf Wunsch auch draußen). Was sich offensichtlich nicht vermeiden lies (wir haben versucht nicht immer gleich pünktlich zum Essen zu kommen), jedoch gab es mehrfach Schlangen beim "Check-In und am Buffet. Das Personal beim Frühstück war sehr nett und kompetent.

Einen Abzug muss ich jedoch machen, da sich einige Angestellte (oder besser einer, sein Kollege sagte nicht viel) vollkommen unnötig im Ton vergriffen haben. Als wir durch den Eingang "Seehaus" hereinkamen , meinte ein vorbeikommender Angestellter uns auf eine FFP-2 Maskenpflicht aufmerksam machen zu müssen (obwohl im Flur nur ein Schild "Maskenpflicht" hing). Man kann sicher gern über eine solche diskutieren (wir haben eigentlich immer FFP-2 Masken getragen, nur in diesem Moment hatten OP-Masken auf, da sich diese leichter verstauen lassen), aber egal wie, der Ton macht die Musik, zumal wenn sich absolut niemand dort befand.

Gastronomie
6,0
s. oben zum Frühstück, die andere Gastronomie haben wir gast nicht genutzt.
Aber auch für die Mitarbeiter abends an der Bar gilt, das für die Mitarbeiter beim Frühstück oder an der Rezeption Gesagte (sehr freundlich).

Sport & Unterhaltung
4,0
Das Hotel verfügt über einen Innenpool (schade, ein (zusätzlicher) Außenpool würde die Sache bei dem tollen Blick auf den Alpsee endgültig abrunden) und einen Saunabereich mit Finnischer Sauna und Bio- Sauna (zudem extra Damensauna).
Wegen der Corona-Pandemie gab es Zutrittsbeschränkungen, weswegen man sich ein nettes System ausgedacht hatte: es gab Gummi- Enten mit einem Chip, mit dem man den Bereich betreten konnte. Keine Ente mehr da? Dann war der Bereich voll (ist uns allerdings nie passiert).
Allerdings konnte es mal eine Wartezeit in der Sauna geben, da nur 2, bzw. 3 Leute zugelassen waren.

Das voll ausgestattete Fitnessstudio haben wir gar nicht genutzt.

Hotel
5,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im August 2021
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Rolf R B
Alter:46-50
Bewertungen:177