JJay (31-35)
Verreist als Paarim Januar 2017für 1-3 Tage

Leider sehr enttäuschend

2,0/6
Wir freuten uns sehr auf einen kurzen Wochenend-Winter-Trip in den Berge. Das Hotel war aber seinen Preis nicht wert. Wir fragten uns, wie diese Hotel drei Sterne verdient hat. Es war leider sehr enttäuschend, zum guten Glück waren wir nur eine Nacht vor Ort. Klar, wenn man im Januar in ein Skigebiet fährt, sind die Hotels teuer, aber das war wirklich eine Frechheit für das Zimmer, das wir bekamen.

Lage & Umgebung5,0
Die Lage des Hotels ist super zentral, Bushaltestelle ist gleich vor dem Hotel, gegenüber befindet sich gleich ein Volg-Laden und eine Drogerie. Restaurants und Bars erreicht man in wenigen Gehminuten. Wenn man das Zimmer aber zur Hauptstrasse hat, ist es ziemlich laut.

Zimmer1,0
Wir haben ein Budgetzimmer gebucht, da wir nur für eine Nacht in der Lenzerheide waren. Den Preis ist dieses Zimmer aber absolut nicht wert, eher eine Frechheit mit 216 Franken. Es war sehr klein, man konnte sich kaum zu zweit im Raum bewegen, ebenso das Badezimmer. Wir hatten zwei Einzelbetten, was bei der Reservierung auch nicht ganz klar war. Das einte Bett grenzte an die Wand vom Liftschacht und das andere an die Aussenmauer des Gebäudes, direkt unter dem Fenster. Was in der Nacht sehr kalt war, trotz voll aufgedrehter Heizung. Das Zimmer war ziemlich sauber, ausser die Dusche, bei der sich schon schwarzer Schimmel in mehreren Fugen gebildet hatte. Das WLAN funktionierte auf dem Zimmer nicht, man musste dafür extra in die Lobby oder das Restaurant gehen. Das Zimmer hatte zwar einen TV, aber mit 15" sehr klein. Ein Safe war bei der Reservierung bei der Beschreibung dabei, aber im Zimmer nicht vorhanden.

Service3,0
Ausser dem Servicepersonal beim Frühstück, lässt der Service eher zu wünschen übrig. Bei der Ankunft wurde uns nichts erklärt, z.B. wann es Frühstück gibt, bis wann wir Auschecken müssen, wie das Schlüsselsystem funktioniert, dass wir Ski- und Wanderpässe direkt im Hotel lösen können. Man musste alles selbst herausfinden. Für ein Familienhotel finde ich das schon sehr schwach. Bei einer Hotelkette kann man das noch eher nachvollziehen. Wenigstens wurden wir aufs Zimmer begleitet, aber er hatte den Schlüssel vergessen und sagte uns, dass er ihn gleich bringen würde. Nach einer halben Stunde gingen wir dann an die Reception und mussten den Schlüssel selbst verlangen.

Gastronomie1,0
Da wir nur zum Frühstücken da waren, können wir nur diese Qualität beurteilen. Da das Zimmer so schlecht war, hofften wir wenigstens auf ein tolles Frühstück. Leider Fehlanzeige. Auf den ersten Blick sah das Buffet sehr ansprechend aus. Auf der Website wird mit einem Bünder-Frühstück geworben, da fehlten mir aber definitiv die Spezialitäten, wie Bünderfleisch, Hirsch- oder Gamssalzis, Nusstorte, oder ein Bünderhonig. Positiv waren die vielen frischgepressten Säfte, die selbst gemachte Marmelade und das frische Brot vom Bäcker. Der Wurstaufschnitt war aber schon ein paar Tage alt, das roch man sofort. Und der Weichkäse, der aufgetischt wurde, hatte schon roten Schimmel dran! Was sehr bedenklich war. Mir verging der Appetit sofort.

Sport & Unterhaltung5,0
Was sehr toll war, dass man Ski- oder Wanderpässe direkt im Hotel mit Ermässigung lösen konnte. So erspart man sich das Anstehen vor der Station. Weiteres Freizeitangebot können wir nicht beurteilen.

Hotel2,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im Januar 2017
Reisegrund:Winter
Infos zum Bewerter
Vorname:JJay
Alter:31-35
Bewertungen:2
NaNHilfreich