Martha (61-65)
Verreist als PaarSeptember 20212 Wochen Strand

Licht und Schatten nah beieinander!

4,0 / 6
Licht und Schatten nah beieinander!

Die Hotelanlage ist im Außenbereich wunderschön gestaltet und wunderschön gelegen, und bietet von daher alle Möglichkeiten für einen erholsamen Urlaub. Essen stimmt, Service erst recht.

Wenn da nicht die vielen Schatten wären:

Wenn man auch vorher weiß, dass die Bungalow-Apartments nicht renoviert und deshalb älteren Datums sind, muss doch gesagt werden, dass das Interieur selbst dann, wenn es nicht abgenutzt wäre, allenfalls einem guten drei Sterne Niveau entspricht. Die Hotel-Führung lässt den neuen Gast am Anfang völlig alleine und auf sich gestellt, es werden keine Informationen zum Hotel und der Anlage gegeben, auch fehlt in der sehr weitläufigen Anlage jegliche Beschilderung, wo man was findet. Pfadfindereigenschaften sind gefragt.

Schlimmer aber ist es, dass man in einem fünf Sterne Hotel erwarten kann und erwarten muss, dass es neben den Speiseräumen öffentliche Aufenthaltsräume gibt, in welchem man bei schlechtem Wetter sitzen und etwas trinken kann. Hier völlige Fehlanzeige. Es gibt lediglich eine größere Empfangshalle, die jedoch nur über sechs überdimensionierte Sessel und zwei Couchgarnituren verfügt. Bar im Innenraum: Fehlanzeige! Wenn es wie bei uns abends windig und kühl ist, ist man darauf eingewiesen, sich in die Wartesaal ähnlichen Speiseräume zurückzuziehen.(Wobei aber erwähnt werden muss, dass die Außen-Terrasse umso schöner gestaltet ist).

Es ist weiter zu bemängeln, dass es vom Hotel aus keinen Shuttleservice in den Ort Sissi gibt. Wer abends nicht unbedingt in den zwar schön gestalteten, aber getränkemäßig überteuerten beiden Bars im Außenbereich sitzen will, muss sich zu Fuß und im Dunkeln auf dem 20-minütigen Weg begeben, oder ein Taxi bestellen.

Wir haben uns trotzdem in den 14 Tagen im Großen und Ganzen wohl gefühlt, können aber nur vier Sonnen vergeben.

Auch beim Essen können nur vier Sonnen vergeben werden, obwohl das Essen eigentlich ganz gut und vielfältig ist. Das hat jedoch an einigen Tagen an ausreichender Auswahl“anständiger" Fleisch-oder Fisch-Gerichte gefehlt, die Produkte waren im Großen und Ganzen in Ordnung, auch hier gab es jedoch Ausreißer nach unten, etwa, wenn der Frühstücksspeck aus Form-Fleisch besteht. Ein Unding ist es auch, dass es keine Pfeffermühle und keinen Salzstreuer am Tisch gibt, Antwort hier: wegen Corona ! ( In allen anderen von uns besuchten Tavernen gibt es das jedoch). Dies war umso unverständlicher, als die Küche relativ schwach würzt, und Salz und Pfeffer immer benötigt wird, aber am Tisch nur in kleinen Tütchen zu haben war. Folge: eigene Pfeffer und Salzmühle gekauft!

Der Service ist besonders zu loben, insbesondere im Gastronomiebereich. Alle sind bemüht, erledigen ihre Arbeit im Laufschritt, haben doch immer auch für ein Schwätzchen Zeit, auch der Restaurantleiter, genauso wie die Sales Managerin Frau Hauser. Hier ein dickes Lob.

Lage & Umgebung
5,0

Zimmer
2,0

Service
6,0

Gastronomie
4,0

Sport & Unterhaltung
3,0

Hotel
4,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2021
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Martha
Alter:61-65
Bewertungen:5