Kreta Ferien

Reisen ist möglich
Übersicht
Orte
Hafen Bali, Kreta
Hafen Bali, Kreta

Ferien auf Kreta

Besonders bekannt für
Spektakuläre Strände mit türkisfarbenem Wasser
Vielseitige Landschaft mit wilden Schluchten
Das vielleicht beste Olivenöl der Welt

Kreta bietet eine faszinierende Vielfalt an Möglichkeiten zur Entspannung, zum sportlichen Erlebnis, zu kulturellen Entdeckungen und dazu mediterrane Genüsse in Hülle und Fülle – die Mittelmeerinsel ist eine echte Urlaubs-Wunderkiste! Aber erst einmal ein paar Fakten: Kreta ist die grösste der griechischen Inseln. Sie liegt knapp 100 Kilometer südlich des Festlands. Die Insel hat eine gestreckte Form; ihre Küstenlinie ist beeindruckende 1.066 Kilometer lang. Kreta ist gebirgig und wird durch eine von West nach Ost reichende Gebirgskette bestimmt. Wichtig für den Badeurlaub: Mit 300 Sonnentagen im Jahr ist Kreta eine der sonnigsten Inseln des Mittelmeers!

Was darf Kreta für Dich aus der Wunderkiste hervorzaubern? Wenn Du es liebst, entspannte Tage am Strand zu verbringen, bist Du hier richtig: Im Westen sind die Strände grosszügig und langgezogen, im Osten findest Du eher kleine gemütliche Buchten, besonders ruhig und einsam sind die Strände in Kretas Süden. Naturstrände mit glasklarem Wasser, die nur zu Fuss oder per Boot zu erreichen sind, bieten eine unvergessliche Kombination aus Abenteuer und Beach-Flair! Ebenso abwechslungsreich wie die Strände sind die Angebote für Wassersport, Tauchen und Schnorcheln.

In Kretas Hinterland sind Wanderer und Outdoorfans der Natur ganz nah – ob auf ausgiebigen Trekkingtouren durch die Berge oder auf Tagesausflügen. Eine wahre Natur-Schönheit ist zum Beispiel die Samaria-Schlucht: Sie ist eine der längsten Schluchten Europas und lässt sich sehr gut zu Fuss erkunden.

Wenn Du im Ferien gerne eine Prise Kultur geniesst, kannst Du auf Kreta viele historische Zeugnisse der minoischen Hochkultur bewundern. Der Palast von Knossos ist weltberühmt und wird Dich mit seinen farbenfrohen Mosaiken begeistern. Auf den Spuren der Antike kannst Du auch an vielen faszinierenden Orten abseits des Trubels wandeln.

Mehr erfahren

Bei unseren Urlaubern gerade besonders beliebt

Alle anzeigen
Pauschalreise
Petousis Hotel & Suites
Kreta, Griechenland
100%
253 Bewertungen
€1,156
2 P • 6 Tage
Pauschalreise
Sentido Unique Blue Resort
Kreta, Griechenland
95%
798 Bewertungen
Pauschalreise
Eliros Mare
Kreta, Griechenland
98%
1.592 Bewertungen
Pauschalreise
Iberostar Creta Marine
Kreta, Griechenland
91%
989 Bewertungen
Pauschalreise
Mythos Palace Resort & Spa
Kreta, Griechenland
97%
2.223 Bewertungen
Pauschalreise
Arina Beach Resort
Kreta, Griechenland
92%
1.373 Bewertungen
Pauschalreise
Village Heights Resort
Kreta, Griechenland
89%
39 Bewertungen
Pauschalreise
Lyttos Beach Hotel
Kreta, Griechenland
93%
3.761 Bewertungen
Pauschalreise
Happy Days Beach Hotel
Kreta, Griechenland
90%
1.549 Bewertungen
Pauschalreise
Matala Valley Village
Kreta, Griechenland
91%
459 Bewertungen
Agios Nikolaos, Kreta

Beliebte Ferienorte auf Kreta

Sehnst Du Dich nach Erholung in einem kleinen Dörfchen abseits der Massen, nach Partystimmung in einem der lebendigen Urlaubsorte oder nach romantischen Nächten in einer Küstenstadt? Die vielfältige Auswahl der Urlaubsorte auf Kreta wird Dich begeistern!
Orte erkunden

Ausflugsziele

Kloster Moni Arkadi
Arkadi
Das ehemalige orthodoxe Kloster ist das bedeutendste Denkmal von Kreta und liegt auf einer Höhe von 500 Metern. Das Kloster war 1866 trauriger Schauplatz des Unabhängigkeitskampfs der Insel vom Osmanischen Reich.
Samaria-Schlucht, Kreta, Griechenland
Samaria Schlucht
Zu den Höhenpunkten Kretas gehört fraglos die Samariaschlucht mit 17 km Länge von der Inselmitte bis hin zum Libyschen Meer. An einigen Stellen sind die Felswände sogar 600 Meter hoch.
Knossos
Heraklion
Der antike Ort ist bekannt durch die Ausgrabungsstätten des Palastes von Knossos. Der der griechischen Mythologie zufolge baute König Minos den Palast sowie das berühmte Labyrinth für den gefürchteten Minotaurus.
Zeus Höhle/Dikteon Andron/Psychrohöhle
Malia
Das Innere der Höhle ist nicht nur wunderschön beleuchtet und atemberaubend, sie steht auch mit einem griechischen Mythos in Verbindung: Der höchste aller Götter Zeus soll hier geboren worden sein.

Klima auf Kreta

Das Klima auf Kreta ist mediterran. In den Sommermonaten ist es heiss und trocken, während die Winter niederschlagsreich sind. Im Sommer klettern die Temperaturen mitunter sehr hoch, 35 Grad Celsius und aufwärts sind vor allem an der Südküste der Insel keine Seltenheit. Während den Monaten Dezember bis Februar fällt das Thermometer zwar selten unter 10 Grad Celsius, es gibt jedoch zahlreiche Regentage auf der Insel. Insgesamt bekommt Kreta Durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr.

Jan
15°
16°
Feb
16°
16°
Mär
17°
17°
Apr
20°
17°
Mai
24°
18°
Jun
27°
22°
Jul
29°
22°
Aug
28°
26°
Sep
26°
26°
Okt
23°
24°
Nov
20°
21°
Dez
17°
18°
Temperatur
Wassertemperatur

Beste Reisezeit

BadeurlaubJuni – September
AktivurlaubApr.-Jun. & Sep.–Okt.

Die beste Reisezeit für einen Strandurlaub auf Kreta ist in den Monaten Mai bis Oktober. In dieser Zeit gibt es nur sehr wenige Regentage und die Lufttemperaturen wie auch die Wassertemperaturen sind hier angenehm warm.

Für Wanderurlaub sind die Monate April und Mai sowie Oktober am besten geeignet, da die Temperaturen in dieser Zeit nicht zu heiss sind. Der Vorteil von einem Wanderurlaub im Frühling ist, dass viele der Pflanzen und Bäume noch sehr grün sind, wohingegen diese im Herbst nach den heissen Sommermonaten mit wenig Regen von den trockenen Monaten gekennzeichnet und teilweise verdorrt sind.

Ideen für Deinen Urlaub auf Kreta

Häufig gestellte Fragen

Alle Informationen zur aktuellen Corona / COVID-19 Situation in Griechenland findest Du hier: Einreisebestimmungen Griechenland

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit einem Personalausweis oder Reisepass möglich. Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Die Ein- und Ausfuhr von Waren unterliegt den Bestimmungen der Europäischen Union. Auf die Mitnahme und versuchte Ausfuhr archäologischer Gegenstände drohen hohe Strafen. Du solltest auf keinen Fall Steine von archäologischen Stätten mitnehmen! Strengstens untersagt ist auch das Mitbringen von sogenannten Verteidigungssprays (Pfeffersprays), die in Deutschland mittlerweile frei verkäuflich sind. In ganz Griechenland ist der Besitz allerdings streng verboten. Weiter Informationen findest Du beim Auswärtigen Amt.

Auf Kreta gibt es zwei internationale Flughäfen: den Flughafen Heraklion an der Nordküste und den Flughafen Chania auf einer Halbinsel im Nordwesten. Beide werden von deutschen Flughäfen aus angeflogen. Tipp: Achte bei Deiner Buchung darauf, an welchem Flughafen Du ankommst, wenn Du Deine Anreise individuell buchst. Die Insel ist gross und der Weg zu Deinem Hotel vielleicht weiter als gedacht.

In Griechenland wird mit dem Euro bezahlt. Als bargeldloses Zahlungsmittel werden vielerorts Kreditkarten (VISA oder Mastercard) akzeptiert. Wenn Du mit Deiner EC-Karte bezahlen möchtest, achte auf das entsprechende Symbol am Eingang des Restaurants oder Geschäftes. Gerade in ländlichen Gebieten ist das Bezahlen mit Bargeld üblich. Geldautomaten finden sich in allen grösseren Orten, aber Achtung: Hier sind manchmal hohe Gebühren fällig.

Wie in ganz Griechenland ist auf Kreta Neugriechisch die offizielle Sprache. Von Einheimischen wird sie in einem speziellen kretischen Dialekt gesprochen. Auch die Schriftzeichen sind griechisch, auf vielen Strassenschildern etc. ist aber die Schreibweise in lateinischer Schrift ergänzt. In den meisten Hotels und Restaurants kannst Du Dich auf Englisch oder Deutsch gut verständigen.

Kreta hat ein gut funktionierendes Busnetz, das alle grösseren Orte erreichbar macht. Die Haltestellen sind durch Schilder gekennzeichnet und es gibt einen Fahrplan. Wenn Du in den Bus einsteigen möchtest, solltest Du dem Fahrer am besten kurz zuwinken. Wer unabhängig und flexibel sein möchte, ist allerdings mit einem Miet-Auto oder -Moped am besten unterwegs. Aber Vorsicht: Die Bergstrassen sind mitunter eng und kurvig!

Trinkgeld zu geben ist auf Kreta üblich und es wird in der Regel auch erwartet. Angemessen sind zum Beispiel im Restaurant etwa 10 Prozent des Rechnungsbetrages. Wenn Du Dir unsicher bist, kannst Du in Deinem Hotel nachfragen, was an Deinem Urlaubsort als angemessen gilt.


Anders als in Deutschland rundest Du den zu zahlenden Betrag nicht auf, sondern lässt Dir das Wechselgeld zunächst an den Platz bringen. Dann kannst Du in Ruhe überlegen, wie viele Münzen oder Scheine Du auf dem Tisch als Trinkgeld liegen lassen möchtest. Auch wenn Du mit Kreditkarte zahlst, ist es üblich, der Servicekraft das Trinkgeld in bar zu geben.

Die Urlaubssaison geht auf Kreta vom April bis Ende Oktober. Zwischen November und März schliessen viele Hotels und Restaurants auf Kreta. Dann ist die Zeit der Olivenernte und viele Kreter gehen landwirtschaftlichen Arbeiten nach. Wenn Du Kreta im Winter besuchen oder sogar auf der Insel überwintern möchtest, findest Du in den grösseren Städten oder in ausgewählten Landhotels aber trotzdem ein (beheiztes) Domizil.

>> Alle Hotels auf Kreta


Weitere Informationen zu Kreta finden SIe hier: Kreta Ferien


Auf Kreta wird Dir sicherlich nie langweilig, denn es gibt viel zu unternehmen. Wenn dich die abwechslungsreiche Geschichte der Insel interessiert, dann solltest Du Dir den Palast von Knossos nicht entgehen lassen. An dieser bedeutendsten Stätte der minoischen Hochkultur solltest Du Dir eine Führung gönnen, um wirklich zu verstehen, welche bedeutende Rolle Kreta in der antiken Geschichte spielte.


Ein absolutes Highlight auf Kreta ist die Wanderung durch die Samaria Schlucht. Die faszinierenden Felsformationen, die bis zu 700 Meter hoch sind und an einigen Stellen nur einen etwa drei Meter breiten Durchgang lassen, führen dich bis hin zur Küste. Orte wie Chania oder Plakias locken zu Entdeckungstouren. Die kleinen Gassen und schönen Häfen laden zum Verweilen ein und bieten viele tolle Fotomotive.

Kreta ist die grösste Insel Griechenlands und die viert grösste Insel im Mittelmeer nach Sizilien, Sardinien Zypern und Korsika. Kreta liegt südostlich von dem griechischen Festland und ist eine der südlichsten griechischen Insel. Mit mehr als 1000 Kilometer Küste findet jeder Strandliebhaber hier einen geeigneten Strand.


Kreta wurde erst 1913 teil von Griechenland. Da die Insel über die Vergangenheit hinweg zu verschiedenen Ländern gehört hat, hat sich ein ganz eigener Charakter entwickelt mit einer sehr gesunden und vielfältigen Küche. Wüssten Sie, dass die kretische Küche mit einem langen Leben assoziiert wird?


Da die Insel sehr gross und abwechslungsreich ist, gibt es für jeden was zu entdecken. Angefangen bei schönen Wanderungen durch die Berge, über Entspannung am Meer bis hin zu vielen archäologischen Funden. Kreta ist in vier Bezirke aufgeteilt (von West nach Ost):

  • Chania: bekannte für seinen malerischen Hafen in Chania Stadt und die Samaria Schlucht

  • Rethymno: ebenfalls bekannt für seinen schönen Hafen

  • Heraklion: die Hauptstadt dieser Region und die Hauptstadt von der ganzen Insel heisst auch Heraklion und ist bekannt für die archäologische Fundstätte von Knossos und Faistos

  • Lassithi: mit der Hauptstadt Lerapetra ist bekannt für seine Landwirtschaft und gutes Obst und Gemüse, vieles davon wird exportiert.


Rund um Chania findet man viele unterschiedliche Strände. Für Partygänger lohnen sich vor allem die Strände im Nordteil von Chania, da man hier viel Beach Bars mit Musik und leckerem Essen finden kann und der Sand der Strände eine traumhafte weisse Farbe hat. Im Süden findet man eher Kiesstrände, aber dafür türkisfarbiges, kristallklares Wasser und weniger Touristen.  


Der Falassarna Strand im Westen der Insel ist bekannt für seine langen Sandstrände. Obwohl dieser Strand schon längst kein Geheimtipp mehr ist, ist er ruhiger als viele anderen Strände auf Kreta. Es gibt einen Parkplatz in der Nähe des Strands, schönen Tavernen, die griechische und internationale Speisen anbieten und sauberen Toiletten bereitstellen. Wer sich einen etwas aktiveren Ferien wünscht, kann hier auch Stand Up Paddling und Kitesurfen oder einen Spaziergang durch die Dünen machen.   


Die vielfotografierten Lagune von Balos ist sehr bekannt unter Touristen und kann dadurch im Hochsommer sehr voll sein, aber wer früh am Morgen kommt oder am Abend findet hier ein schönes Plätzchen. Die meisten Besucher kommen mit dem Schiff von Kissamos, von dem man ein wunderschöner Blick auf dem Strand hat. Wer selber mit dem Auto anreisen möchte, sollte sich auf einen kurzen Fussmarsch bis zum Strand einstellen. Ausserdem muss man meistens 2€ für die Benutzung der Autostrasse zahlen. Die Aussicht über das Meer und die Dünen ist allerdings nahezu unbezahlbar.  


Rethymno und Umgebung: Der Preveli Strand mit seinen exotischen Palmen ist einzigartig, da er eine kleine Flussmündung hat wo man Kanus mieten kann, um stromaufwärts das Inland zu erkundigen. Auch kann man an dem Fluss entlang unter den Palmen wandern gehen und natürlich ab und zu ins Wasser springen, um sich abzukühlen! 


Heraklion und Umgebung: Der in den 60er und 70er Jahre unter Hippies beliebte Matala Strand  liegt in einer kleinen Bucht und war schon in der Steinzeit bewohnt. Er ist bekannt für seine Felshöhlen, die man tagsüber erkundigen kann und für seine schöne Aussicht auf das Meer. Am Strand findet man Toiletten und Duschen wo man das salzige Meereswasser abspülen kann und viele schöne Tavernen wo der Hippie Vibe der 60er und 70er noch deutlich zu spüren ist.  


Weniger bekannt, aber dafür nicht weniger schön, ist der Strand von Kommos. Der traumhafte, an manchen Stellen 40 Meter breite Strand ist beliebt bei Pärchen, da man hier den Sonnenuntergang verfolgen kann. Besonders beliebt ist dieser Strand auch unter FKK-Urlauber da man hier, ausser in einem kleinen, gut markierten Bereich, auch textilfrei sonnenbaden und schwimmen darf.  


Lasithi: Wer Lasithi sagt, sagt Palmen. Hier findet man nämlich den Strand von Vái mit dem grössten Palmenhain Europas! Gegen einen Aufpreis können hier auch Liegen gemietet werden. Ausserdem kann man hier mit dem Auto hinfahren, parken kostet um die 10€. Der Strand ist eine Mischung von Sand und Kiesel, Badeschuhe sind hier also von Vorteil. Wenn Sie diesen Strand besuchen, sollten Sie unbedingt auch zur Aussichtsplattform spazieren, von der aus man das Land und das Meer betrachten kann.

Kreta ist eine grosse Insel, dadurch sind die Anfahrtswege für die Sehenswürdigkeiten und Strände oft sehr lang. Wenn Du Touren buchen möchtest, informiere dich vorher ganz genau, wie lange die Fahrten dauern, damit Du keine böse Überraschung erlebst und länger im Bus sitzt als am Strand.


Viele beliebte Ausflugsziele wie der Palast von Knossos oder auch die Samaria Schlucht sind in der Hauptsaison sehr gut besucht. Versuche am besten, ausserhalb der Stosszeiten dort anzukommen, also zum Beispiel früh am Morgen. Wenn Du die Highlights der Insel ganz in Ruhe besichtigen möchtest, solltest Du dieser eher in der Nebensaison, also von April bis Mai oder von Ende September bis Oktober, besuchen.


Im Winter ist auf Kreta die Zeit der Olivenernte und viele Kreter gehen landwirtschaftlichen Arbeiten nach. Von November bis März haben viele Hotels entlang der Küste samt Ausflugsmöglichkeiten und Souvenirshops geschlossen. In den Städten und in ausgewählten Landhotels finden Naturliebhaber und Hobby-Archäologen aber auch in den Wintermonaten ein beheiztes Domizil.

Passende Angebote für Deine Kreta Reise

Die neuesten Hotelbewertungen für Kreta Ferien

Mitsis Laguna Resort & Spa
Anissaras, Crete
Natalie (31-35)
Verreist als Freunde September 2021
2. Aufenthalt im Mitsis Laguna
Rating
5.0 / 6.0
Nefeli Hotel Rethymno
Platanes, Crete
Maik (51-55)
Verreist als Paar Oktober 2021
Kommen wieder weil wir einen schönen Urlaub hatten
Rating
6.0 / 6.0
Bella Beach Hotel
Anissaras, Crete
Iris (61-65)
Verreist als Paar Oktober 2021
Wir kommen wieder!! Kreta ist wunderschön!
Rating
6.0 / 6.0
Mitsis Laguna Resort & Spa
Anissaras, Crete
Sensual (71+)
Verreist als Familie August 2021
Gute Leistung für gutes Geld
Rating
6.0 / 6.0
Royal & Imperial Belvedere Hotels
Chersónisos / Hersonissos, Crete
Tobias (46-50)
Verreist als Familie August 2021
Abgewohnt,laut,nicht familienfreundlich,überlastet
Rating
1.0 / 6.0
Hotel King Minos Palace
Chersónisos / Hersonissos, Crete
Melanie (46-50)
Verreist als Paar September 2021
Anreisen und Wohlfühlen bei wunderbaren Menschen
Rating
6.0 / 6.0