Rosafarbener Strand in Indonesien.
© Shutterstock-1910730205_rqby4l

Strandurlaub

Die außergewöhnlichsten Strände weltweit

Wunderschöne Strände, die zum Entspannen, Schwimmen und Surfen einladen, gibt es viele. Aber es existieren auch einige Küstenstreifen, die sich von den anderen abheben, weil sie mehr zu bieten haben als goldenen Sand und blaues Meer. Wir nehmen Dich mit auf eine faszinierende Weltreise zu zehn Stränden, die sich durch ungewöhnliche Naturphänomene und mehr auszeichnen. Spaziere über den rosa Sand der Bahamas, sonne Dich zusammen mit indischen Kühen, lass Deine Füße im Meer der Malediven von leuchtendem Plankton umspülen oder bewundere außerordentliche Felsformationen in Spanien. Diese Reiseziele musst Du gesehen haben, um es wirklich zu glauben.

Folge unserem WhatsApp Kanal!Gutscheine, Gewinnspiele, relevante News & Updates zum Thema Reisen!Zum Kanal
1
Glas Beach, Fort Bragg, Kalifornien, USA
Ein Strand aus Glas ... Glas Beach, Fort Bragg, Kalifornien, USA. ©Shutterstock-2113291670_znubka

Glass Beach, Fort Bragg, Kalifornien, USA

Farbenfrohes Spektakel aus einer Mülldeponie

Kannst Du Dir einen Strand vorstellen, der aus Millionen von bunten Glassteinen besteht, die in der Sonne glitzern? Einen solchen Strand findest Du im Norden Kaliforniens, in der Nähe der Stadt Fort Bragg. Er heißt Glass Beach und verfügt über eine erstaunliche Geschichte. Früher entsorgten die AnwohnerInnen hier auf einer Müllkippe ihren Abfall, bis diese 1967 geschlossen wurde. Die Wellen des Pazifiks begannen, den Müll zu zerkleinern. Metall und die organischen Stoffe wurden abgebaut oder entfernt. Glas und Keramik wurden zu runden und glatten Steinen geschliffen, die sich am Ufer ansammelten. So entstand aus dem Schmutz eine beliebte Touristenattraktion voller farbenfroher Glassteine, die wie weiße, rote und grüne Juwelen aussehen. Heute sind Glass Beach und zwei weitere Strände mit Glassteinen Teil des MacKerricher State Park.

2
Agonda Beach, Canacona, Indien
Mit Kühen baden ... Das geht am Agonda Beach in Indien. ©Shutterstock-1331503580_sshzmi

Agonda Beach, Canacona, Distrikt Süd-Goa, Indien

Ein indischer Strand mit tierischem Flair

Agonda Beach ist ein Symbol für die harmonische Koexistenz von Mensch und Tier. Dieser Strand im Süden Goas ist einer der wenigen Orte in Indien, wo Du am Strand Kühen begegnen kannst. Die Tiere sind friedlich und harmlos, sie ziehen am Strand entlang oder ruhen sich auf dem Sand aus. Sie gehören den lokalen Bauern/Bäuerinnen, die sie jeden Morgen zum Agonda Beach bringen und abends wieder abholen. Die Einheimischen respektieren und schützen die Kühe, die als heilig gelten. BesucherInnen können die Tiere fotografieren, aber sie sollten einen angemessenen Abstand halten und sie nicht stören.

3
Praia As Catedrais, Strand bei Ribadeo, Spanien
Praia As Catedrais, Strand bei Ribadeo, Spanien ©Shutterstock-2226955699_zwadvd

Praia As Catedrais, Strand bei Ribadeo, Spanien

Die Felsenkathedralen von Galicien entdecken

Bögen, Säulen, Nischen und Höhlen bilden ein spektakuläres Szenario, das sich je nach Tageszeit und Gezeiten verändert und dem Strand den Namen Praia As Catedrais (Strand der Kathedralen) eingebracht hat. Die riesigen Felsformationen dieses Naturdenkmals entstanden, indem die Steine über Jahrhunderte vom Wasser des Atlantiks ausgespült wurden. Bei Flut steht der Strand komplett unter Wasser. Um die volle Schönheit von Praia As Catedrais zu erleben, musst Du deshalb bei Ebbe an die Nordküste Galiciens reisen und zwischen den Felsen hindurchwandern. Sei am besten eine Stunde vor dem Einsetzen der Ebbe vor Ort, weil diese Attraktion viele UrlauberInnen anzieht und Parkplätze knapp werden.

4
Das goldene Horn der Insel Brac © Kroatische Zentrale für Tourismus - Aleksandar Gospic
Das goldene Horn der Insel Brac © Kroatische Zentrale für Tourismus - Aleksandar Gospic

Zlatni Rat, Insel Brač in der Adria, Kroatien

Inselstrand als ein kroatisches Wahrzeichen

Zlatni Rat bedeutet auf Kroatisch Goldenes Horn und ist eine Landzunge aus feinem Kies, die fast 500 Meter ins Meer hineinragt. Je nach Wellengang und Strömung ändert sich die Form und Neigung des Horns, das mal nach links, mal nach rechts zeigt. Zlatni Rat liegt an der Südküste der Insel Brač, umgeben von einem Kiefernwald. Du erreichst den auffälligen Strand vom malerischen Ort Bol aus. Um Dir von oben anzusehen, wie sich dieses natürliche Meisterwerk vom klaren, blauen Wasser abhebt, wanderst Du auf den Berg Vidova Gora.

5
Shell Beach, Shark Bay, Westküste Australiens
Ein Strand aus Muscheln ... Shell Beach, Shark Bay, Westküste Australiens ©Shutterstock-1883328874_fm9pgh

Shell Beach, Shark Bay, Westküste Australiens

Wo das Wasser auf ein Meer aus Muscheln trifft

Shell Beach ist ein strahlend weißer Strand, der sich aus Milliarden von Muscheln zusammensetzt, die eine bis zu zehn Meter dicke Schicht bilden. Die Muscheln werden zur Gattung Fragum erugatum gerechnet und weisen die Form von Herzen auf. Durch die Wellen und den Wind wurden die Muscheln in einem Zeitraum von ungefähr 6.000 Jahren an das Ufer geschwemmt. Shell Beach liegt etwa 30 Kilometer südlich des Fischerdorfs Denham. Der Küstenabschnitt umfasst etwa 40 Kilometer und befindet sich an der westaustralischen Shark Bay, einem Welterbe, das für seine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt bekannt ist.

Top Angebote in Australien

Alle Anzeigen
6
Ein Biolumineszenter Strand, leuchtendes Plankton.
Biolumineszente Strände kannst Du auf dem Malediven bewundern. ©Shutterstock-2441958517_eekurn

Leuchtende Strände auf den Inseln der Malediven

Ein Sternenhimmel unter der Wasseroberfläche

Das Meer der Sterne (Sea of Stars) ist ein überwältigendes Phänomen, das Reisende an mehreren Stränden der Malediven erwartet. Es handelt sich dabei um biolumineszentes Phytoplankton, das das Wasser bei Nacht in einen funkelnden Sternenhimmel verwandelt. Die Mikroorganismen strahlen ein blaues Licht aus, wenn sie durch Wellen oder andere Bewegungen angeregt werden. Auch der Strand erstrahlt durch das angeschwemmte Plankton. Auf dieses Naturwunder stößt Du nur an wenigen Orten der Erde, dazu zählen die Insel Vaadhoo im Raa-Atoll oder andere Inseln der Malediven wie Mudhdoo und Rangali. Dieses bezaubernde Schauspiel ereignet sich in der Zeit zwischen Juli und Februar.

7
Pink Sands Beach, Harbour Island, Bahamas.
Pink Sands Beach, Harbour Island, Bahamas. ©Shutterstock-2428796859_nkyiw7

Pink Sands Beach, Harbour Island, Bahamas

Ein unverwechselbarer Traumstrand in Rosa

Wie entsteht rosafarbener Sand? Durch eine Kombination aus weißem Sand und zerriebenen roten Korallen, die von der Strömung angespült werden. Dieses beeindruckende Farbspiel siehst Du beispielsweise am Pink Sands Beach auf der kleinen Insel Harbour Island, die zu den Bahamas gehört. Der besondere Strand erstreckt sich über etwa fünf Kilometer entlang der Ostküste der Insel und bietet einen malerischen Kontrast zum türkisfarbenen Wasser des Atlantiks. Der Sand ist noch dazu besonders weich. Kein Wunder, dass dieser Ort ein beliebtes Reiseziel für die Flitterwochen oder romantische Ausflüge ist.

8
Blick auf die Scala dei Turchi mit Strand, Realmonte
Blick auf die Scala dei Turchi mit Strand, Realmonte, Sizilien, Italien © Getty Images/iStockphoto - margouillatphotos

Scala dei Turchi, Sizilien, italienische Insel

Eine weiße Treppe, die bis zum Meer führt

An der Südküste Siziliens, in der Provinz Agrigento, versetzt eine Felsformation UrlauberInnen ins Staunen. Der Küstenabschnitt besteht aus Mergel, einem leuchtend weißen Sedimentgestein, das von Wind und Wasser zu großen Stufen geformt wurde. Zusätzlich zu dem überwältigenden Anblick ist dieser Platz mit einem spannenden Mythos verbunden. Scala dei Turchi bedeutet übersetzt Treppe der Türken, was auf osmanische Piraten zurückgehen könnte, die an dieser Stelle mit ihren Schiffen angelegt haben sollen.

9
Hyams Beach, New South Wales, Australien
Hyams Beach, New South Wales, Australien. ©Shutterstock-1254796372_ovynsp

Hyams Beach, New South Wales, Australien

Eine Reise zum weißesten Strand der Welt

Willst Du an einen rekordverdächtigen und traumhaften Strand reisen, bist Du am Hyams Beach in Australien richtig. Das Dorf an der Küste von Jervis Bay ist bekannt für blendend weißen und ausgesprochen weichen Sand, wobei es sich zu circa 99 Prozent um reinen Quarzsand handelt. Dafür gab es 2006 den Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde für den weißesten Strand der Welt. Noch dazu ist das Meerwasser so klar, dass Du bis auf den Meeresgrund blickst.

10
Barra Airport
An diesem Strand landen Flugzeuge ... Barra Airport, Schottland ©Shutterstock-1194216190_dnysjg

Barra Airport, Insel Barra, Schottland

Wenn UrlauberInnen direkt auf dem Strand landen

An diesem Strand gibt es eine von Menschen gemachte Besonderheit, denn dort landen und starten bei Ebbe mehrmals täglich kleine Flugzeuge auf dem festen Sand. Dieses spezielle Flugerlebnis bietet sich Dir, wenn Du von Glasgow aus auf die schottische Insel Barra reist, die zu den Äußeren Hebriden gerechnet wird. Seit 1936 stellt der Barra-Flughafen einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt für die rund 1.200 BewohnerInnen der schottischen Insel dar, die knapp 60 Quadratkilometer groß ist.

Top Angebote in Schottland

Alle Anzeigen
Entdecke ähnliche Urlaubsthemen